Streik-Ende: Einigung bei Telekom über mehr Gehalt

Statt fünf Prozent muss die Telekom nur 2,2 Prozent mehr Gehalt zahlen. Im nächsten Jahr kommen noch einmal 2,1 Prozent hinzu. Der Personalchef freut sich über den schnellen Abschluss.

Artikel veröffentlicht am ,
Streikende in der Tarifrunde
Streikende in der Tarifrunde (Bild: Jürgen Seidel/Verdi)

In den Tarifverhandlungen für die Konzernzentrale und Telekom Deutschland konnte eine Einigung erzielt werden. Das gaben Verdi und die Deutsche Telekom am 13. April 2016 bekannt. Betriebsbedingte Kündigungen sind bis Ende 2018 ausgeschlossen. Betroffen sind rund 63.000 Angestellte und Auszubildende.

Stellenmarkt
  1. Head (m/w/d) of Managed Service/on Premise Solutions Automotive
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. SAP Retail Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
Detailsuche

Die Gehälter werden rückwirkend zum 1. April 2016 um 2,2 Prozent und in einem weiteren Schritt am 1. April 2017 um 2,1 Prozent steigen. Die unteren Gehälter werden zum 1. April um 2,6 Prozent erhöht. Der Kündigungsschutz wird bis zum Jahresende 2018 verlängert.

Die Beschäftigten hatten eine Entgelterhöhung um fünf Prozent gefordert. Die Telekom hatte zuvor angeboten, zum 1. März 2016 die Gehälter um 1,5 Prozent und zum 1. März 2017 um weitere 1,3 Prozent anzuheben.

Deutlich unterhalb der ursprünglichen Gehaltsforderung von Verdi

"Mit diesem Abschluss liegen wir deutlich unterhalb der ursprünglichen Gehaltsforderung von Verdi", sagte Telekom Deutschlands Personalchef und Verhandlungsführer Martin Seiler. Das Ergebnis sei in nur vier Verhandlungsrunden erreicht worden.

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach den Worten von Verdi-Verhandlungsführer Michael Halberstadt wurde mit dem Abschluss "eine deutliche Reallohnsteigerung für alle Beschäftigten bei gleichzeitiger Absicherung realisiert. Ohne den Einsatz der Kollegen, die mit Aktionen und Warnstreiks für ihre Forderungen gekämpft haben, wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen."

Druck von der Basis war da: Die Verhandlungen wurden sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch von Warnstreiks begleitet. An den Arbeitsniederlegungen hatten sich in den vergangenen Wochen mehrere zehntausend Telekom-Beschäftigte beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PiranhA 14. Apr 2016

Im Grunde ist doch das einzig interessante wie viel Prozent es pro Jahr sind. Und da sind...

MSW112 14. Apr 2016

Immerhin ein Inflationsaugleich, gibt genug Branchen und Arbeisplätze, wo in der Hinsicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Neues Handelsregister: Private Daten ermöglichen Identitätsdiebstahl
    Neues Handelsregister
    Private Daten ermöglichen Identitätsdiebstahl

    Ein Verein für Datenschutz fordert, personenbezogene Daten im neuen Handelsregister besser zu schützen. Eine Hackerin sieht ähnliche Probleme.

  2. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  3. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Zotac RTX 3080 12GB 829€ • MindStar (Sapphire RX 6900 XT 939€, MSI RTX 3070 599€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /