• IT-Karriere:
  • Services:

Streamingdienst: Disney verrät alle Serien und Filme zum Start von Disney+

Von Schneewittchen über Tron bis Star Wars: Drei Stunden lang zeigt Disney Szenen aus praktisch allen Filmen und Serien, die zum Start von Disney+ verfügbar sein werden. Einiges davon haben Zuschauer hierzulande wohl noch nicht gesehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch Star Wars Episode VI ist auf Disney+ verfügbar.
Auch Star Wars Episode VI ist auf Disney+ verfügbar. (Bild: Disney)

In einem ausführlichen Twitter-Post und einem Youtube-Video hat Disney seinen Streamingdienst Disney+ noch einmal vorgestellt. Das Video mit dem Titel "So ziemlich alles, was für Disney+ in den USA kommt" zeigt genau dies: In chronologischer Reihenfolge - angefangen mit Schneewittchen und die sieben Zwerge aus dem Jahr 1938 - listet das Unternehmen Filme und Serien für den Streamingdienst auf. Das Video ist mehr als drei Stunden lang. Disney+ startet ab 12. November 2019 in den USA.

Stellenmarkt
  1. Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Berlin
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Zu den gezeigten Inhalten gehören auch zahlreiche viele Filme und Serien, die vielen noch unbekannt sein dürften. Außerdem bringt Disney Comic-Serien aus den 80er und 90er Jahren für den Streamingdienst - Serien wie Spider Man, Duck Tales, Captain Balu, Darkwing Duck und die Muppet-Show. Auch alle acht Star-Wars-Episoden und Spin-Offs können zum Launch angeschaut werden.

Eventuell kommt nicht alles Gezeigte nach Europa

Disney merkt allerdings an, dass eventuell nicht alle gezeigten Filme und Serien auch für alle Märkte kommen werden. Einige Produktionen sind zumindest im deutschsprachigen Raum bisher nie ausgestrahlt worden. Es wird sich zeigen, ob Disney das ändert.

Disney+ soll in Deutschland bis Ende März 2020 freigeschaltet werden. Von Fans erwartete neue Serien wie The Mandalorian starten bereits zum generellen Marktstart der Plattform. Das Abonnement wird wohl monatlich 7 Euro kosten und beinhaltet bereits 4K-Streaming im Paket. Neue Serien werden auf der Plattform nicht wie bei Netflix staffelweise, sondern mit einer Episode pro Woche veröffentlicht. Binge Watching wird daher zumindest für kommende Produktionen schwieriger möglich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gaius Baltar 19. Okt 2019

Da frage ich mich, ob die englische Version auch diesen grässlichen Tonversatz beim Fu...

Garius 16. Okt 2019

Verstehe völlig was du meinst, aber so ein Sehverhalten (warten bis fertig ist) führt...

incoherent 16. Okt 2019

Hey super, danke für den Tip! Wenn das ginge, dann hätte ich tatsächlich mit keiner...

motzerator 16. Okt 2019

Man kann auch der Reihe nach verschiedene dieser Dienste abonnieren, alles was...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  2. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  3. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

    •  /