Abo
  • Services:

Streamingbox: Amazon verkauft 4K-Fire TV für 65 Euro an Prime-Kunden

Nur an Prime-Kunden verkauft Amazon die Streamingbox Fire TV mit 4K-Unterstützung für 65 Euro. So günstig gab es Amazons aktuelle Streamingbox bisher nicht. Der Anlass ist die Einführung des neuen Prime-Deal-Tages bei Amazon.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons Fire TV der zweiten Generation im Angebot
Amazons Fire TV der zweiten Generation im Angebot (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

In einer Sonderaktion verkauft Amazon einen Tag lang am 21. April 2016 die Streamingbox Fire TV mit 4K-Unterstützung nur an Prime-Kunden für 65 Euro. Wer bisher kein Prime-Kunde ist, kann den Dienst einen Monat kostenlos ausprobieren und erhält das Gerät zum reduzierten Preis. Regulär kostet das aktuelle Fire-TV-Modell 100 Euro - Käufer können derzeit also 35 Euro sparen. Bisherige Preisaktionen für das aktuelle Fire TV brachten nur eine geringere Ersparnis.

Stellenmarkt
  1. Windream GmbH, Bochum
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin

Die aktuelle Ausführung der Fire-TV-Box erschien im Herbst 2015 und löste die erste Fire-TV-Generation ab, die ebenfalls zum Listenpreis von 100 Euro angeboten wurde. Zur Markteinführung des ersten Fire TV konnten Prime-Kunden die Box für ein paar Tage für 50 Euro bestellen. Zu diesem Preis gab es die Box danach nicht wieder - in späteren Aktionen mussten Käufer mindestens 70 Euro dafür bezahlen.

Das neue Modell unterscheidet sich in einigen Punkten vom Vorgängermodell. So unterstützt das neue Modell 4K-Wiedergabe und hat einen Steckplatz für Micro-SD-Speicherkarten. Amazon und auch Netflix bieten vereinzelt bereits Inhalte in 4K-Auflösung an - bei Amazon auch innerhalb des Streaming-Abos. Dafür gibt es keinen optischen Digitalausgang mehr, der noch beim ersten Modell vorhanden war. Mittlerweile laufen beide Modelle mit der jeweils aktuellen Version von Fire OS 5, so dass sich der Funktionsumfang stärker angeglichen hat.

Vorgängermodell weiterhin gut nutzbar

Wer bereits das Fire TV der ersten Generation besitzt und weder 4K-Wiedergabe noch den Speicherkartensteckplatz zwingend benötigt, kann getrost das alte Modell weiter verwenden. Seit dem Update auf Fire OS 5 kann mehr drahtloses Zubehör mit dem Fire TV verwendet werden. Außerdem bleiben Apps jetzt länger im Speicher, so dass sie bei einem erneuten Aufruf nicht neu geladen werden. Der Wechsel zwischen bereits geladenen Apps wird dadurch erheblich beschleunigt.

Während etwa das Verlassen von Netflix noch unter Fire OS 3 dazu führte, dass die Netflix-App neu gestartet werden musste, bleibt diese jetzt im Speicher und ist sofort wieder einsatzbereit. Zudem wird generell der Zugriff auf Sideloading-Apps wie etwa Kodi erleichtert.

Prime-Deal-Tag an jedem Donnerstag

Mit dem Verkauf des Fire TV beginnt Amazon eine neue Aktionsart namens Prime-Deal-Tag. Das Onlinekaufhaus will künftig an jedem Donnerstag ab 7:00 Uhr für Prime-Kunden ausgewählte Artikel zu reduzierten Preisen anbieten. Die Angebote sind immer unter Prime-Deals zu finden und werden thematisch zusammengestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)

scr1tch 22. Apr 2016

Doch, den Prime-Stick ;)

lixxbox 22. Apr 2016

Ich kenne das Problem ebenfalls. Gibt es eigentlich einen Weg den FireStarter ohne großen...

MrSpok 21. Apr 2016

+1 :D

MrSpok 21. Apr 2016

Ja, natürlich. Mehr noch: Amazon lädt sie sogar zu sich hoch, um sie anderen Nutzern zur...

Michael H. 21. Apr 2016

Um der durchaus unterhaltenden Diskussion wieder einen Tropfen ernst beizufügen. Ja...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

    •  /