• IT-Karriere:
  • Services:

Streamingbox: Amazon befragt Kunden für neue Generation des Fire TV

Amazon möchte wissen, welche Funktionen sich Kunden für das nächste Fire TV wünschen, das derzeit nicht lieferbar ist. Aber auch für Smartphones scheint der Hersteller nach dem Misserfolg des Fire Phones weitere Pläne zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Rückseite des Fire TV
Rückseite des Fire TV (Bild: Amazon.de)

Amazon hat in Deutschland eine umfangreiche Kundenbefragung gestartet, um mehr über Kaufinteressenten für das Fire TV zu erfahren. Die Onlineumfrage richtet sich an registrierte Amazon-Kunden, die sich kürzlich das Fire TV im Onlineshop angesehen haben. Branchenbeobachter erwarten, dass Amazon derzeit ein Fire TV der zweiten Generation vorbereitet.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Seit fast drei Wochen ist die Streamingbox bei Amazon Deutschland ausverkauft und nicht lieferbar. "Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt", ist weiter im Onlineshop Amazon.de zu lesen.

Amazons Kundenbefragung dauert fast 30 Minuten. Der Hersteller will gezielt wissen, welche Funktionen die Streamingbox künftig haben sollte und ob Kaufinteressenten die vorhandenen Funktionen bereits kennen. Amazon will erfahren, ob Nutzer "Musik hören, fernsehen, Bilder und Filme anschauen und spielen" wollen oder "andere Verwendungszwecke" suchen. Abgefragt werden etwa die Bekanntheit der Sprachsuche, um Inhalte zu finden, und die Zweitbildschirm-Funktion, um Audio und Video vom aktivierten Tablet auf den großen Fernsehbildschirm zu ziehen.

Kommt ein weiteres Fire Phone?

Zudem möchte Amazon wissen, ob der Befragte ein Smartphone kaufen möchte und wofür es genau genutzt werden soll. Ende September 2015 gab es einen unbestätigten Bericht, nach dem Amazon erstmals Dutzende Entwickler in seiner Hardwaresparte Lab126 entlassen hat. Betroffen seien Beschäftigte, die an dem Fire Phone gearbeitet hätten. Die Entlassungen in den vergangenen Wochen sollten Folge des Misserfolgs des Smartphones gewesen sein. Im Oktober 2014 schrieb Amazon 170 Millionen US-Dollar ab, größtenteils auf nicht verkaufte Fire Phones.

Laut Wall Street Journal sei den Entwicklern mitgeteilt worden, dass es kein weiteres Smartphone mehr geben werde. Anderen wurde gesagt, die Entwicklung sei nach Seattle unter Führung des Managers Steve Kessel verlegt worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)

drvsouth 08. Sep 2015

Kodi ist aber mehr als ein Player wie VLC. Das sind zwei völlig verschiedene Ansätze und...

PiranhA 08. Sep 2015

Was wiederum nicht mal 1% der Leute haben bzw. wollen. Es macht keinen Sinn einen Browser...

Umanyar 08. Sep 2015

Hallo liebes Golem-Team, euch ist im Artikel ein kleiner Fehler unterlaufen: Ende...

Moe479 08. Sep 2015

_alles_ für einen komplettpreis, das volle programm, quasi so ... will ich sagen!

AiQ184 08. Sep 2015

Interessant dürfte NVidias Shield TV werden. Warte schon darauf wann es in Deutschland...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /