Streaming: Zehn Serienklassiker nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo

Disney bietet weitere zehn TV-Serien nur noch exklusiv über das eigene Streamingabo Disney+ an. Die Lizenzierung für Netflix, Prime Video und Co. wurde beendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Zehn Serienklassiker künftig nur noch im Abo von Disney+
Zehn Serienklassiker künftig nur noch im Abo von Disney+ (Bild: Disney/Montage: Golem.de)

Disney hat zehn weitere TV-Serien genannt, die ab sofort nur noch exklusiv bei Disney+ in einem Streamingabo in Deutschland zu finden sein werden. Damit folgt Disney der Strategie, eigene Inhalte nicht mehr für andere Streamingabos zu lizenzieren. Die Titel der TV-Serien lauten: Lost, Prison Break, Castle, Criminal Minds, Grey's Anatomy, Seattle Firefighters - Die jungen Helden, Desperate Housewives, Scrubs - Die Anfänger, Bones - Die Knochenjägerin sowie 9-1-1.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker (w/m/d)
    Bechtle ISD GmbH & Co.KG, Schloß Holte-Stukenbrock, Neckarsulm, Ulm
  2. Referent Finanzen (m/w/d)
    ADAC SE, München
Detailsuche

Wie das Unternehmen mitteilte, soll es die genannten Serienklassiker nur noch komplett bei Disney+ geben. Die Konkurrenz kann künftig nur noch einzelne Episoden oder Staffeln bereitstellen. Der Grund liegt darin, dass Disney die Gelegenheit genutzt hat, auslaufende Lizenzverträge nicht zu verlängern.

Mit diesem Schritt will Disney die Attraktivität von Disney+ für Bestandskunden und Neukunden steigern. Wer künftig eine der zehn genannten Serien komplett innerhalb eines Abos sehen will, müsste ein Abo für Disney+ buchen. Für die aktuelle 18. Staffel von Greys Anatomy gibt es jede Woche eine neue Folge auf Disney+ ohne Werbung. Das gilt auch für die neue Staffel von 9-1-1.

Disney-Serien verschwanden bei der Konkurrenz

Im April 2022 liefen die Rechte für neun Disney-Serien bei Amazon Prime Video, Sky Ticket und RTL+ aus. Lost, American Crime, The Catch, Harrow, Seattle Firefighters - Die jungen Helden, Grey's Anatomy, Stumptown und The Kids Are Alright verschwanden bei Prime Video, Sky Ticket, RTL+ sowie Joyn+ aus den Abos. Zudem wurde Criminal Minds bei Prime Video und RTL+ aus dem Abosortiment genommen. Einige dieser Serien werden künftig nicht mehr für die Konkurrenz angeboten.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Disney geht immer mehr dazu über, eigene Inhalte nicht mehr für andere Streamingabos zu lizenzieren und die entsprechenden Filme und Serien nur noch exklusiv im Abo von Disney+ anzubieten. Disney setzt alles daran, weltweit immer mehr Abonnenten für Disney+ zu gewinnen.

Disney setzt immer stärker auf Exklusivität

Zuvor verschwanden Ende Dezember 2021 mehrere Disney-Serien bei anderen Streamingabos.

Die ganze Welt von Disney+

Anfang März 2022 sind zudem die Netflix-Lizenzen für sechs Marvel-Serien ausgelaufen, die Disney vor einigen Jahren zusammen mit Netflix produziert hatte. Das sind die Titel Daredevil, Luke Cage, Jessica Jones, Iron Fist, Punisher sowie The Defenders.

Netflix-Marvel-Serien kommen exklusiv zu Disney+

Disney wird die Netflix-Marvel-Serien künftig im Abo von Disney+ anbieten, in einigen Ländern wurden sie bereits in das Abo integriert. Bisher ist nur bekannt, dass die sechs Netflix-Marvel-Serien im Laufe des Jahres auch in das Abo von Disney+ in Deutschland aufgenommen werden, einen genauen Termin gibt es bisher nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


treysis 05. Mai 2022

*clownemoji*

Hav-Z 05. Mai 2022

...Solange man die Serien nicht Kaufen kann. Und das geht aktuell immer noch.

robinx999 03. Mai 2022

Book of Boba Fett und Mandalorian so um die 45 Minuten pro Folge. Bad Batch als...

gan 03. Mai 2022

Ich kenne mich da nicht aus, aber einschlägige Streamingsites werden immer wieder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /