Ultraman (Netflix): japanischer Held

Der Superheld Ultraman hat mehr als 50 Jahre auf dem Buckel. Er begann seine Karriere in Form einer Live-Action-Serie, die 1966 von Godzilla-FX-Spezialist Eiji Tsuburaya entwickelt wurde. Seitdem ist Ultraman nie ganz verschwunden. Im Jahr 1979 gab es eine Anime-Serie, von der in Zusammenschnitten ein paar Folgen hierzulande in Form von zwei Filmen ausgewertet wurden. Weitere Produktionen folgten, was nicht verwundert. Schließlich war Ultraman allein in seinen ersten 20 Jahren ein Merchandising-Gigant und brachte einen Umsatz von mehr als 7 Milliarden Dollar. In jüngster Zeit ist eine neue Anime-Serie dazugekommen.

Stellenmarkt
  1. Test Lead IoT and Digital Solutions Senior Software Verification Engineer (m/w/d)
    Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz
  2. Senior Projektleiter ICT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
Detailsuche

Ultraman wurde schon seit vielen Jahren nicht mehr gesehen, doch als sein Erzfeind wieder auftaucht, muss auch der alt gewordene Held noch einmal aktiv werden. Der weiß allerdings, dass es nur eine Staffelstabübergabe an seinen Sohn sein kann, der seine Kräfte geerbt hat. Und so wird Shinjiro zum neuen Ultraman, der erst lernen muss, ein Held zu sein, während er gegen außerirdische Gefahren kämpft.

Anders als bei den früheren Serien - egal, ob Live-Action oder Anime - setzen die Macher nicht auf eine Ansammlung in sich abgeschlossener Geschichten. Stattdessen gibt es eine fortlaufende Handlung, die sich über 13 Folgen erstreckt, so dass die Serie wie ein gigantischer Film anmutet.

Ultraman adaptiert vor allem den Manga, behält aber genügend Material übrig, um bei einer zweiten Staffel weiterhin aus dem Vollen schöpfen zu können. Die Serie ist typische Superhelden-Unterhaltung und zielt auf ein jugendliches Publikum ab, bietet aber auch älteren Zuschauern genug Cooles, um bei der Stange zu bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Conners (Amazon Prime): Roseanne ist totIt's Bruno (Netflix): auf den Hund gekommen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12.  


Crass Spektakel 13. Apr 2020

Die Serie wird gefühlt drei Wochen gratis auf Pro7 Maxx wiederholt. Da kommt man auch...

LowDefinitionfilms 01. Apr 2020

Der deutsche Indiefilm zur Krise!...von 2016/17, und damals schon die aktuellen `Krisen...

.02 Cents 01. Apr 2020

Es gibt vieles, das in diesen Zeiten Unterstützungswürdig ist, weil Leute ihre...

dEEkAy 31. Mär 2020

Ne danke, lass mal. Ist mir zu anstrengend.

malavcisi 29. Mär 2020

weisst du zufällig ob es auf youtube premium exclusive serien für die usa gibt ?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /