Abo
  • Services:

Streaming: Youtube-Konkurrent Vevo gibt auf

Seit 2009 versuchten die Musikindustrie und Google, eine Konkurrenz zu Youtube aufzubauen. Jetzt gibt Vevo seine eigene Webseite und die Apps auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbebild bei Vevo Deutschland
Werbebild bei Vevo Deutschland (Bild: Vevo)

Die Musikvideoplattform Vevo schließt ihre Webseite und die Apps. Das berichtet das Musikmagazin Rolling Stone unter Berufung auf das Unternehmen. Man werde "Teile unserer eigenen und selbstbetriebenen Plattformen auslaufen lassen. Unser Katalog mit erstklassigen Musikvideos und Originalinhalten wird auch weiterhin eine wachsende Zielgruppe auf Youtube erreichen und wir suchen nach Möglichkeiten, mit zusätzlichen Plattformen zu arbeiten, um den Zugang zu den Inhalten von Vevo zu erweitern", erklärte Vevo in seinem Blog. Vevo-Nutzer der Website und von Android, iOS und Windows Mobile Apps erhalten Tools, um ihre Playlists zu Youtube zu migrieren.

Stellenmarkt
  1. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Vevo-Betreiber sind seit der Gründung im Jahr 2009 Sony Music, Universal Music, Abu Dhabi Media und Google; dem Internetkonzern gehören zehn Prozent an dem Unternehmen. Die Vevo-Videos waren immer bei Youtube gespeichert.

Vevo Deutschland wurde 2013 gegründet

Durch einen Vertriebsvertrag mit Youtube erhielt Vevo einen Umsatzanteil auf der von Google betriebenen Webseite. Der Video-Streamingdienst hat Vevos Branding jedoch kürzlich von den Musikvideos entfernt und gleichzeitig die Genehmigung für einen neuen Lizenzvertrag erhalten, um Vevos Clips direkt an Werbetreibende zu verkaufen, wodurch die Vertriebsmitarbeiter des kleineren Unternehmens ausgeschlossen wurden, berichtet Rolling Stone.

Vevo war in Deutschland 2013 gestartet worden, zuvor musste eine Einigung mit der Verwertungsgesellschaft Gema und Youtube erzielt werden. Gema-Chef Harald Heker sagte damals: "Wir freuen uns, dass wir mit der Musikvideoplattform Vevo - einem künftigen wichtigen Player im deutschen Markt - eine Einigung erzielt haben." Der Launch in Deutschland wurde von der Gema und deren Künstlern unterstützt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 93,85€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...
  3. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  4. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)

Dwalinn 28. Mai 2018 / Themenstart

Natürlich will ich Empfehlungen zu Youtubern die ich noch nicht kenne. Für Abos gibt es...

Garius 28. Mai 2018 / Themenstart

Aber wo kommt dieser Anspruch her? Das wird immer wieder gefordert, sei es bei Musik oder...

Youssarian 27. Mai 2018 / Themenstart

Ich bin (beruflich) auch viel unterwegs, privat inzwischen nur noch wenig. beruflich...

Dragon0001 25. Mai 2018 / Themenstart

Laut Artikel: Google [...] gehören zehn Prozent an dem Unternehmen

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /