Abo
  • IT-Karriere:

Streaming: Youtube erlaubt werbefinanzierten Zugriff auf Premiuminhalte

Künftig will Youtube seine eigenproduzierten Inhalte wie Cobra Kai, Origin und Bad Internet offenbar nicht mehr hinter der Premium-Bezahlschranke verstecken, sondern sie allen Zuschauern anbieten - mit Werbung.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Cobra Kid
Artwork von Cobra Kid (Bild: Youtube)

Seit einiger Zeit können Nutzer von Youtube für rund 12 Euro im Monat auf das Abo-Angebot Premium zugreifen. Künftig sollen die dort verfügbaren Inhalte für alle Zuschauer frei verfügbar sein - allerdings mit Werbung. Wie das konkret funktioniert und ab wann welche Inhalte angeschaut werden können, ist derzeit noch nicht ganz klar. US-Medien wie Business Insider und Variety machen mit Bezug auf Youtube zum Teil unterschiedliche Angaben. Das Unternehmen hat sich in seinem Blog noch nicht zu dem Thema geäußert.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Offenbar sollen ab Anfang 2019 die ersten Inhalte, die bislang nur auf Premium erhältlich sind, allgemein mit Werbung verfügbar sein. Das gilt aber nicht für neue Staffeln wie die Serie Cobra Kai - eine Fortsetzung des Films Karate Kid. Derartige Stoffe sollen erst ab 2020 für jeden Zuschauer bereitstehen. Youtube nennt seine Eigenproduktionen Originals, ein Großteil davon ist bislang nur auf Premium zu sehen. Ganz große Publikumsmagneten gibt es allerdings bislang nicht, Cobra Kai gilt neben der Science-Fiction-Serie Origin als größter Erfolg.

Trotzdem dürfte die Öffnung von Premium für kostenpflichtige Wettbewerber wie Netflix und Amazon Prime Video ebenso eine Herausforderung darstellen wie für neue Anbieter, etwa das für Ende 2019 geplante Disney+. Der Konkurrenzdruck im Geschäft mit online angebotenen Videoinhalten steigt also - zumal nicht nur das Geld der Konsumenten, sondern auch deren Zeitbudget beschränkt ist.

Youtube selbst hat in seinem Blog gerade angekündigt, die Einblendung von Werbung auf seiner Plattform zu verändern. Demnächst wird es weniger Unterbrechungen etwa in langen Videos geben, dafür werden die Kunden künftig häufiger bis zu zwei abbrechbare Spots direkt hintereinander vor den Videos sehen. Diese Art der Anzeigenschaltung soll noch vor Ende 2018 auf PC-Browsern, etwas später dann auf Smartphones und Tablets und erst anschließend auf Smart-TVs zum Einsatz kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)

berritorre 29. Nov 2018

OK, das mit Youtube Music habe ich nicht bedacht, das war bei mir nie wirklich auf dem...

mxcd 29. Nov 2018

Youtueb premium spielt im Background


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /