• IT-Karriere:
  • Services:

Streaming: Youtube-App bietet Offlinemodus

Youtube Go heißt eine neue App von Youtube, die das Anschauen von Videos auch ohne Internetverbindung erlaubt. Kleiner Haken: Das ist bislang nur in Indien möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtube Go erlaubt in Indien das Herunterladen von Videos auf das Smartphone.
Youtube Go erlaubt in Indien das Herunterladen von Videos auf das Smartphone. (Bild: Youtube)

Youtube hat für Android eine App namens Youtube Go veröffentlicht. Mit der kann der Nutzer Videos von dem Portal wahlweise live streamen und anschauen oder sie für später auf sein Smartphone oder Tablet herunterladen. Die Anwendung ist bislang nur in Indien offiziell erhältlich. Hierzulande lässt sie sich über Anbieter wie APK Mirror herunterladen und installieren.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Nutzer in Europa können allerdings mit Youtube Go zwar Videos anschauen, ausgerechnet der Offlinemodus funktioniert bislang aber wohl nur in Indien. Bereits bei der Ankündigung der App im Herbst 2016 hatte Youtube darauf hingewiesen, dass sie vor allem für Entwicklungsländer mit noch nicht so gut ausgebauter Infrastruktur gedacht sei.

Wohl auch deshalb können Videos derzeit nur in den Formaten Basis mit einer Auflösung von 144p (256 × 144 Pixel) und Standard mit 360p (480 x 360 Pixel) gespeichert werden. Die App sichert die Daten in einem proprietären Format. Ob das je in Europa funktioniert und wenn ja, wann, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (PS4), 39,77€ (Xbox One), 39,71€ (Switch)
  2. 23,49€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

logged_in 10. Feb 2017

Ich glaub Du siehst den original Post als Schwarz / Weiß. Jedem ist doch klar, dass er...

logged_in 10. Feb 2017

Nicht vergessen, dass du den Bildschirm nicht ausmachen darfst... Es sei denn, die haben...

packansack 10. Feb 2017

Geht auch in Opera, allerdings nur bis Version 37.0.2192.105088 (die letzte Opera Version...

Pjörn 09. Feb 2017

Ich nutze da lieber Peggo. Damit lassen sich die Videodateien auch mal bei bedarf als...

skythe 09. Feb 2017

Das stimmt, ich war in Thailand ganz überrascht, dass er mir meine abonnierten Kanäle zum...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /