Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix-Chef Reed Hastings auf der CES 2016
Netflix-Chef Reed Hastings auf der CES 2016 (Bild: Netflix)

Streaming: VPN-Provider wollen neue Netflix-Sperren umgehen

Netflix-Chef Reed Hastings auf der CES 2016
Netflix-Chef Reed Hastings auf der CES 2016 (Bild: Netflix)

Mehrere VPN-Anbieter wollen die Proxy-Sperrungen bei Netflix nicht hinnehmen. Sie wollen ihren Kunden helfen, die Geoblockaden zu umgehen.

Verschiedene VPN-Provider arbeiten bereits daran, die angekündigten Proxy-Sperrungen bei Netflix wieder zu umgehen. Das berichtet das Onlinemagazin Torrentfreak. Netflix werde mit Technologien der Filmstudios sein Vorgehen gegen Proxys verstärken, kündigte Netflix-Chef Reed Hastings auf der Konferenz DLD in München an. In den nächsten Wochen werde es mit Proxy-Servern und Mechanismen zur Umgehung von Zugriffsbeschränkungen nicht mehr möglich sein, auf Inhalte zuzugreifen, die in der eigenen Region nicht verfügbar sind.

Anzeige

Besonders das US-Programm von Netflix ist im Ausland beliebt, weil dort bekannte Serien oft bis zu ein Jahr früher verfügbar sind.

IP-Blockade im Netzwerk umgehen

Ben van der Pelt von TorGuard sagte Torrentfreak: "TorGuard beobachtet die Situation aufmerksam und wir haben vor kurzem neue Maßnahmen implementiert, die jede versuchte IP-Blockade in unserem Netzwerk umgehen können." Wer Probleme mit Netflix-IP-Sperren habe, sei aufgerufen, den Betreiber nach einer Lösung fragen.

SlickVPN-Kunden, die von Netflix-Sperren betroffen sind, erhielten alternative IP-Adressen. "Wir bieten auch eine Option für statische IPs, was das Problem vollständig lösen würde", erklärte Greg Lyda von SlickVPN.

IVPN wird dagegen laut Torrentfreak keine Maßnahmen gegen die Blockade ergreifen. Der Schwerpunkt des Unternehmens liege auf dem Schutz der Privatsphäre. Angebote für einen Netflix-Zugang für ausländische Programme seien für den Betreiber nicht bedeutend.

VPNs hätten in der Vergangenheit dabei geholfen, dass Netflix weltweit Nutzer gewinnen konnte. Daher sei es besonders bitter, wenn der Streaming-Anbieter sich jetzt gegen die früheren Partner wende.


eye home zur Startseite
Philip1975 08. Jan 2017

Habe hier eine gute Seite gefunden zum Thema Netflix und VPN. MfG

picaschaf 20. Jan 2016

Juristen-Wirksam ist ein anderes "Wirksam" als unser "Wirksam". Aber es bleibt dabei, IP...

M.P. 20. Jan 2016

Aus frühen t-online Zeiten kennt man eben noch Proxy-Server, die wirklich als Puffer für...

Dwalinn 20. Jan 2016

Der Hintergrund ist eher wer viel verdient kann auch viel Zahlen. Daher sind spiele bei...

M.P. 19. Jan 2016

Was da an unnötigem Traffic entsteht... Da könnte mancher VPN-Provider auf die Idee...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  2. IT Services mpsna GmbH, Herten
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. AKDB, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Lumia 950 hat schon 1709...

    gaym0r | 23:07

  2. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    Xar | 23:05

  3. Re: Wieviel Energie benötigt es, um von Europa...

    gaym0r | 23:04

  4. Re: mich freut es

    azeu | 23:04

  5. Re: Bye Bye Telekom

    Oktavian | 23:00


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel