Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Vodafone GigaTV
Das neue Vodafone GigaTV (Bild: Vodafone)

Streaming: Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs

Das neue Vodafone GigaTV
Das neue Vodafone GigaTV (Bild: Vodafone)

Vodafones neues mobiles Streaming-Angebot kostet 10 Euro im Monat. Auf dem heimischen Fernseher ist GigaTV teurer.

Mit GigaTV startet Vodafone Mitte Februar eine neue Fernseh-Plattform, die Sender, Mediatheken, Streaming-Angebote und Apps von Streaming-Diensten zusammenfasst und Fernsehen zuhause am Fernseher und unterwegs auf dem Tablet oder Smartphone ermöglichen soll. Das gab das Unternehmen am 2. Februar 2017 bekannt. Eine gemeinsame Suchfunktion wird geboten.

Anzeige

Die Fernsehplattform GigaTV soll am 12. Februar 2017 verfügbar sein. Zuhause ist GigaTV über eine Settop-Box verfügbar, unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet mit einer App für Android und iOS. GigaTV für das Wohnzimmer wird zum Start nur mit Kabelanschlüssen vermarktet, DSL folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Hier ist leihweise die neue GigaTV 4K Box mit einem 1 TByte Speicher, WLAN und Bluetooth-Fernbedienung beinhaltet. Die Settop-Box soll eine 4K-Funktion bieten.

14,99 Euro soll das Produkt im Monat zusätzlich zum Kabelanschluss kosten. Wer nur Streaming auf der App nutzen will, zahlt monatlich 9,99 Euro. Für 5 Euro mehr gibt es GigaTV HD Premium mit weiteren 20 Sendern.

Quartalsbericht für Deutschland

Vodafone Deutschland konnte in seinem aktuellen Berichtszeitraum nur im Festnetz wachsen. Der Umsatz beim Mobilfunk stagnierte. Der Konzern weist für Deutschland keine Angaben zum Gewinn aus. Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone steigerte weltweit dank Deutschland und Italien seinen operativen Gewinn (Ebitda) um 4,3 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro. Vodafone-Chef Vittorio Colao erklärte, das Geschäft in Europa laufe etwas besser als erwartet.

Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter kündigte Sparmaßnahmen an, um in den Netzausbau zu investieren. Der Serviceumsatz der Festnetzsparte wuchs im dritten Finanzquartal 2016/17 um 4,8 Prozent. Das DSL-Geschäft ist mit 0,3 Prozent nur leicht positiv. Vor allem die Nachfrage nach VDSL steigt. Das Kabelgeschäft wächst mit 8,7 Prozent.

Während des Quartals gewann Vodafone insgesamt 110.000 neue Festnetzkunden, 33.000 davon im DSL- und 77.000 im Kabelgeschäft. Dabei entscheiden sich inzwischen fast 40 Prozent aller Kabel-Neukunden für Geschwindigkeiten von 200 bis zu 400 MBit/s, die Vodafone nach eigenen Angaben für rund 6 Millionen Haushalte bereitstellt. Vodafone versucht seit langem, seine DSL-Kunden, für die Zahlungen an die Deutsche Telekom fällig werden, in sein TV-Kabelnetz zu überführen.


eye home zur Startseite
das_mav 03. Feb 2017

Start des Angebotes? Nein. VF Kabelkunden haben einen Login, dieser wird in der VF TV...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  2. R&S Cybersecurity HSM GmbH, Berlin
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Jos. Schneider Optische Werke GmbH, Bad Kreuznach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. täglich neue Deals
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  2. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  3. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  4. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  5. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  6. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  7. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  8. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  9. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  10. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: Wechselt halt

    Der_aKKe | 20:35

  2. Re: Nicht nachvollziehbar

    salov | 20:33

  3. Re: Was wird an einem Router so oft umgestellt...

    ElMario | 20:30

  4. Re: Mieseste Netz, schlechtester Kundenservice

    Orwell84 | 20:30

  5. Re: O2 ist leider Drosselmeister

    zacha | 20:29


  1. 19:35

  2. 17:26

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:53

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel