Abo
  • Services:

Streaming: Vimeo kauft Livestream und streamt live

Das Videoportal Vimeo will den Konkurrenten Livestream übernehmen - und startet nahezu gleichzeitig live übertragene Videos. Künftig soll sich das Angebot wohl an professionelle Kunden richten.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo des Videoportals Vimeo
Logo des Videoportals Vimeo (Bild: Vimeo)

Großer Tag für das Videoportal Vimeo: Es kündigt die Übernahme des Konkurrenten Livestream an und bietet nahezu gleichzeitig seinen Kunden die Möglichkeit von Livestreams an. Bei der Übernahme handelt es sich um die bislang größte Akquisition von Vimeo, sie soll noch im Herbst 2017 abgeschlossen werden. Informationen zu den finanziellen Details liegen nicht vor.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das Angebot von Livestream soll laut Techcrunch.com in Vimeo integriert werden, was sowohl bessere Werkzeuge und Bearbeitungsmöglichkeiten als auch neue Distributions- und Vermarktungsoptionen erlauben soll. Bislang hat Livestream rund 10.000 Kunden und ist auf die Übertragung hochqualitativer Livestreams spezialisiert, etwa im Bereich des E-Sports.

Zusammen mit den nun ebenfalls gestarteten Livestreams von Vimeo sollen die Kunden künftig alle Funktionen und Werkzeuge aus einer Hand erhalten, um ihre Veranstaltungen in Echtzeit zu übertragen. Das kostet je nach gewähltem Paket zwischen 70 und 280 US-Dollar im Monat. Die Videos werden in der Auflösung 1080p übertragen. Im Archiv stehen sie anschließend auch in 4K zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 119,90€

H4ndy 27. Sep 2017

Neben dem "normalen" Hosting werden auch Bezahl/Abo-Modelle für Video-on-Demand...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /