Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Prime-Logo
Amazon-Prime-Logo (Bild: Amazon.de)

Streaming und Shopping: Amazon in Europa ausgefallen

Amazon-Prime-Logo
Amazon-Prime-Logo (Bild: Amazon.de)

Amazon war am Sonntag, dem 15. Februar 2015, in Deutschland und anderen europäischen Ländern für einige Zeit nicht verfügbar. "Amazon-Systeme sind sehr komplex", sagte ein Sprecher zur Begründung.

Anzeige

In den Abendstunden des 15. Februar 2015 ist Amazon Deutschland und anderen europäischen Ländern nicht verfügbar gewesen. Amazon-Sprecher Tobias Tringali bestätigte Golem.de den längeren Ausfall.

Die Amazon.de-Website sei für insgesamt circa zwei Stunden nicht verfügbar gewesen. Der Fehler sei behoben worden. Die Website ist wieder online. "Amazon-Systeme sind sehr komplex und in sehr seltenen Fällen kann es trotz aller Bemühungen zu Störungen kommen", sagte Tringali.

Die Systeme bei Amazon sind für extrem hohe Verfügbarkeit ausgelegt. Auch die Amazon-Streaming-Dienste waren von dem Ausfall betroffen.

Laut The Register waren auch die Amazon-Plattformen in anderen europäischen Ländern betroffen. Auch in Großbritannien seien die Dienste in derselben Zeit nicht erreichbar gewesen. Dort wurde eine wortgleiche Stellungnahme wie in Deutschland von dem Unternehmen veröffentlicht.

Twitter-Nutzer reagieren schnell auf den Ausfall

Bei Twitter reagierten die Nutzer mit Humor auf einen der seltenen Ausfälle bei dem weltgrößten Onlinehändler und Streaming-Anbieter: "Amazon Europe wurde von der EU geschlossen, weil sie ihre lokalen Steuern nicht bezahlt haben", kommentierte ein Betroffener.

" Amazon is down, die Apokalypse kommt", twitterte ein anderer Nutzer.

"Ich wollte Amazon TV ausprobieren, aber stattdessen gibt es #amazondown", dies sehe nicht besonders gut aus für ein Unternehmen, das als TV-Anbieter auftreten wolle, kritisierte eine Betroffene.

Eine Zuschauerin klagte, der Ausfall habe sie direkt während eines Cliffhangers auf Amazon Instant Video getroffen.


eye home zur Startseite
der_wahre_hannes 18. Feb 2015

Hashtags sind da sinnvoll, wo sie auch sinnvoll eingesetzt werden können. Ein...

tibrob 17. Feb 2015

Das hat nichts mit "bescheuerter Anti-Haltung" zu tun, sondern schlicht mit der Tatsache...

kendon 17. Feb 2015

Sonst kann man ja auch noch den Öltank von der Heizung leermachen. Was soll ich im...

PiranhA 17. Feb 2015

Also was immer es ist, das Problem scheint mit den Top-Level-Domains zusammenzuhängen. Ob...

DY 17. Feb 2015

Warum? Der ganze Artikel ist doch Werbung. Wenn ein System einmal ausfällt und sonst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg
  2. über Ratbacher GmbH, Köln
  3. Next Level Integration GmbH, Köln
  4. Daimler AG, Kirchheim unter Teck


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 819,00€
  2. 281,99€

Folgen Sie uns
       


  1. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  2. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  3. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  4. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver

  5. Vikings im Kurztest

    Tiefgekühlt kämpfen

  6. Deep Sea Mining

    Nautilus Minerals will Gold auf dem Meeresgrund abbauen

  7. Festplatten zerstören

    Wie man in 60 Sekunden ein Datencenter auslöscht

  8. Supercomputer

    HPE und BASF kooperieren für die industrielle Chemie

  9. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  10. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken
  2. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  3. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

  1. Re: inb4 Diskussion

    Ovaron | 16:27

  2. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    lear | 16:26

  3. Re: Mit dem Transrapid hätte man...

    M.P. | 16:25

  4. Erst wenn sie nachts starten oder falsch spülen.

    dokape | 16:23

  5. Re: Warum nicht einfach verschlüsseln?

    deadeye | 16:23


  1. 16:20

  2. 16:04

  3. 15:18

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:00

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel