Abo
  • IT-Karriere:

Streaming: Twitch baut Marktanteil aus

Der Weggang von Superstar Ninja hat Twitch offenbar nicht nachhaltig geschadet: Das zu Amazon gehörende Unternehmen hat seinen Marktanteil im Spielebereich gegenüber Youtube, Facebook und Mixer weiter vergrößert.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Twitch
Artwork von Twitch (Bild: Twitch)

Rund zwei Monate nach seinem Wechsel von der Videoplattform Twitch zum Konkurrenten Mixer hat Tyler "Ninja" Blevins dort über 2,3 Millionen Abonnenten. Trotzdem konnte Twitch - das zu Amazon gehört - seinen Marktanteil bei der Übertragung von Gaming in den Monaten Juli bis September 2019 von 72,2 Prozent auf nun 75,6 Prozent ausweiten - ein Plus von rund 3 Prozentpunkten. Das hat das Marktforschungsunternehmen Arsenal herausgefunden.

Stellenmarkt
  1. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Das zu Microsoft gehörende Mixer habe laut Arsenal lediglich um 0,2 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent zugelegt - trotz Ninja. Dafür gebe es vor allem zwei Gründe: Zum einen ist kein weiterer sehr reichweitenstarker Streamer zu Mixer gewechselt.

Zum anderen ist Ninja auf Fortnite spezialisiert, sei einigen Wochen ist aber die inzwischen veröffentlichte Classic-Version von World of Warcraft zum Publikumsmagneten geworden. Classic schafft mittlerweile ähnliche Zuschauerzahlen wie Fortnite, findet aber primär auf Twitch statt. Mit Abstand die meisten Kanäle und Fans findet zudem nach wie vor League of Legends - das ebenfalls primär über Twitch gestreamt wird.

Auf dem zweiten Platz im Segment der Spielestreams ist schon länger Youtube zu finden, mit einem Marktanteil von derzeit 17,6 Prozent; im Quartal davor waren es 19,5 Prozent. Ebenfalls verloren hat Facebook Gaming, das laut Arsenal auf einen Marktanteil von rund 3,7 Prozent kommt (voriges Quartal: 5,3 Prozent).

In den kommenden Monaten dürfte Bewegung in den Markt kommen. Spannend wird, ob der Spielestreamingdienst Stadia dem ebenfalls zu Google gehörenden Youtube zu steigenden Zuschauerzahlen verhelfen kann und ob Microsoft mit einer neuen Xbox und neuen Spielen seinem Mixer frisches Wachstum bringt.

Das ist auch eine Chance für Ninja: Der hat seine Karriere mit dem ursprünglich von Bungie entwickelten, inzwischen ebenfalls zu Microsoft gehörenden Actionspiel Halo begonnen - derzeit entsteht der nächste Serienteil Halo Infinite.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€

Gunslinger Gary 08. Okt 2019 / Themenstart

Ein kleiner Let's Player den ich verfolge, ist auf Mixer gewechselt. Einen MS-Account hab...

_2xs 08. Okt 2019 / Themenstart

Monopol. Sie können verbieten, daß auf Youtube & Co gestreamed wird. Ich verweise da auf...

nightmar17 08. Okt 2019 / Themenstart

Was Mixer auch noch fehlt, ist eine vernünftige App. Die App von twitch ist da um einiges...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /