• IT-Karriere:
  • Services:

Streaming: Tesla soll sich Internetanbindung bald bezahlen lassen

Tesla bietet in seinen Autos bisher einen kostenlosen Internetzugang an, doch das wird sich bald ändern. Vorboten sind Zähler für die Menge der übertragenen Daten. Noch ist nicht klar, wann die Änderung kommen soll.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Tesla Model S
Tesla Model S (Bild: Tesla)

Seit 2012 bietet Tesla in seinen Autos einen kostenfreien Internetzugang an. 2014 teilte das Unternehmen mit, dass die Internetanbindung nur noch vier Jahre lang kostenlos bleibe. Diese Frist ist um - und noch immer ist die Anbindung kostenfrei.

Stellenmarkt
  1. BUCS IT GmbH, Wuppertal
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München

Dennoch gibt es laut Electrek seit dem Sommer verschiedene Stufen der Internetanbindung. Die Standardkonnektivität bietet grundlegende Karten und Navigation sowie Software-Updates über WLAN. Die sogenannte Premium Connectivity beinhaltet Satellitenbildkarten mit Livevisualisierung des Verkehrs, Musik- und Medienstreaming im Auto, einen Internetbrowser beim Model S und Model X sowie Softwareupdates über WLAN und Mobilfunk. Mit Ausnahme der Basisversionen des Models 3 soll derzeit noch die Premium Connectivity aktiviert sein.

Tesla will laut Firmenchef Elon Musk künftig für die Premium-Anwendung 100 US-Dollar im Jahr verlangen, ab wann genau, bleibt offen.

Alle Tesla-Fahrzeuge, die bis zum 30. Juni 2018 bestellt wurden, bieten laut Hersteller weiterhin kostenlosen Zugriff auf die bestehenden Premium-Konnektivitätsfunktionen, solange das Fahrzeug im Umlauf ist. Sobald neue Apps und Dienste in der Zukunft verfügbar werden, bekommen Tesla-Besitzer die Möglichkeit zum Upgrade ihres Konnektivitäts-Abonnements. Alle Model S und Model X, die ab dem 1. Juli 2018 bestellt werden, kommen mit gratis Premium-Konnektivitäts-Abo für ein Jahr nach der Auslieferung. Dies gilt auch für das Model 3 mit Premium-Innenraum.

Europreise liegen noch nicht vor, doch auch in Deutschland werden die Gebühren kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 27,99€
  3. (-83%) 6,99€
  4. 5€

lennartc 26. Sep 2019

Der Threadersteller hat aber in sofern schon Recht, dass dieser Text da mindestens seit...

E-Mover 26. Sep 2019

Tja, da hättest Du wohl mal nachdenken müssen um zu wissen, dass eine Internetverbindung...

E-Mover 26. Sep 2019

Erstaunlich, wie viele Menschen unter Verfolgungswahn leiden und dann von ihren &#8218...

mgutt 26. Sep 2019

Das nutzt dir bei VW nichts. Bei VW brauchst du den Stick UND ein Abo für die...

picaschaf 26. Sep 2019

Was hat dir Tesla nur getan, dass du dich immer mit deinem Unwissen oder deinem...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /