Streaming-Streit: Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

Der Streit zwischen Amazon und Apple sowie Google scheint ein Ende zu nehmen: Amazon will wieder den Chromecast und die Apple TVs verkaufen. Besonders Fire-TV-Nutzer dürfte das freuen: Google hat dann keinen Grund mehr, die Youtube-App auf Amazons Streaming-Device wie geplant zu blockieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem der Apple TV soll bald bei Amazon erhältlich sein.
Unter anderem der Apple TV soll bald bei Amazon erhältlich sein. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon lenkt offenbar im Streit mit Google und Apple um den Verkauf von deren Streaming-Geräten Chromecast und Apple TV ein. Wie Cnet berichtet, beginnt der Online-Händler in den USA wieder mit dem Verkauf der Geräte.

Offizielle Gründe gegen Verkauf sind nicht mehr vorhanden

Stellenmarkt
  1. SAP Cloud ERP Presales (w/m/d)
    All for One Group SE, verschiedene Standorte
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Polarion ALM
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
Detailsuche

Amazon hatte den Apple TV im Oktober 2015 aus dem Sortiment genommen, auch Googles Chromecast ist nicht in Amazons Onlineshop zu finden. Offizieller Grund sei, die eigenen Kunden des Fire TV und Fire TV Sticks nicht zu verwirren. Inoffiziell dürfte die Ursache eher in der Tatsache liegen, dass Amazon seine eigenen Produkte verkaufen will.

Beim Apple TV dürfte der Verkaufsbann auch am Umstand gelegen haben, dass Apple lange Zeit Amazons Video-App nicht angeboten hatte. Seit Dezember 2017 ist diese allerdings auch hier verfügbar, was der Grund sein könnte, dass Amazon das Produkt wieder ins Sortiment nimmt.

Bei Googles Chromecast könnte die Sorge davor, dass Google wie angekündigt ab Januar 2018 die Youtube-App auf dem Fire TV blockiert, ausschlaggebend für einen Kurswechsel gewesen sein. Für manchen Fire-TV-Nutzer dürfte das Streaming-Gerät ohne Youtube stark an Attraktivität verlieren.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Benutzer des Echo Show in den USA haben bereits Auswirkungen des Streits zwischen Amazon und Google spüren können. Sie konnten eine Zeit lang nicht auf Youtube zugreifen. In Deutschland haben Show-Nutzer bisher generell noch keinen Zugriff auf Youtube.

Wann die Streaming-Geräte tatsächlich wieder erhältlich sein werden, ist aktuell noch nicht bekannt. Amazon hat bisher nur die ersten Schritte eingeleitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot.

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer

Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot.
Artikel
  1. AKW Saporischschja: Ukraine äußert Sorge vor Atomkatastrophe
    AKW Saporischschja
    Ukraine äußert Sorge vor Atomkatastrophe

    Die Ukraine meldet, Russland habe das Kernkraftwerk Saporischschja mit Sprengstoff bestückt. Eine Sprengung könnte eine Katastrophe auslösen.

  2. Quartalszahlen: Nvidias Gaming-Geschäft verliert ein Drittel
    Quartalszahlen
    Nvidias Gaming-Geschäft verliert ein Drittel

    Eine Umsatzwarnung vorab: Nvidia hat im zweiten Quartal 2022 weit über eine Milliarde US-Dollar weniger mit Geforce-Grafikkarten verdient.

  3. Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
    Sparmaßnahmen
    "Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

    Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /