Abo
  • IT-Karriere:

Streaming: Streiks bei Amazon Prime Instant Video

Auch Streaming und der DVD-Verleih bei Amazon sind diesmal wieder von den Streiks für einen Tarifvertrag betroffen. Bereits im Frühjahr kam es hier zu Einschränkungen durch Arbeitsniederlegungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Verdi-Foto bei Facebook vom Amazon-Standort Elmshorn
Verdi-Foto bei Facebook vom Amazon-Standort Elmshorn (Bild: Verdi)

Der DVD-Verleiher und Video-Streaming-Bereich Amazon Prime Instant Video Germany in Elmshorn (Schleswig-Holstein) steht zusammen mit anderen Niederlassungen im Streik. Das gab die Gewerkschaft Verdi am 30. November 2015 bekannt. Weitere Niederlassungen im Arbeitskampf sind die Amazon-Versandzentren Koblenz (Rheinland-Pfalz), Leipzig (Sachsen), Bad Hersfeld (Hessen), Graben (Bayern) und Rheinberg und Werne in Nordrhein-Westfalen.

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Lotus GmbH & Co. KG, Haiger

Auch im polnischen Wrocław werden Beschäftigte heute mit einer Kundgebung gegen die Arbeitsbedingungen bei Amazon protestieren und Solidarität mit ihren Kollegen in Deutschland zeigen.

Weihnachtsgeschäft nicht störungsfrei

Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger sagte, dass die Beschäftigten in Deutschland durch flexible, kurzfristig angesetzte Streiks dafür sorgen würden, dass sich Amazon schwerer auf die Arbeitsniederlegungen einstellen könne und das Weihnachtsgeschäft nicht störungsfrei verlaufe.

Bei Amazon gibt es keine Tarifverträge. Der Kampf darum wird schon seit dem Frühjahr 2013 geführt. Verdi will den US-Versandhändler zur Aufnahme von Tarifverhandlungen zu Bedingungen des Einzelhandels bringen. Amazon lehnt jedes Gespräch strikt ab und verweist auf eine Bezahlung am oberen Ende dessen, was in der Logistikbranche üblich sei.

Bereits im März 2015 gab es Streiks bei Amazon Prime Instant Video Germany, ehemals Lovefilm Deutschland. Bei dem ersten Ausstand waren laut Verdi in der Schicht 30 Mitarbeiter eingeplant, davon hätten sich 20 am Streik beteiligt. Darunter war die gesamte Poststelle, so dass die DVD-Verschickung beeinträchtigt worden sei.

Amazon will trotz Streaming an seinem Geschäft mit dem Verleih von Filmen auf DVD und Blu-ray festhalten. Das hatte Christoph Schneider, Geschäftsführer von Amazon Instant Video Germany, Golem.de auf der Messe Anga Com im Sommer 2015 in Köln gesagt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. 4,49€
  3. 4,19€
  4. 12,99€

robinx999 01. Dez 2015

Alter Tarif der wohl auch nicht mehr ewig weiter geführt wird (und nur so günstig ist...

h3nNi 01. Dez 2015

Genau so ist es. Neun Euro sind zwar jetzt nicht die Welt, aber die Preissteigerung ist...

Esquilax 01. Dez 2015

Sehr merkwürdig. Gestern Abend ging es immer noch nicht. Heute beim Frühstück hab ichs...

Phantomal 01. Dez 2015

Ich habe gestern Abend mal geschaut, die PS3 ist auf dem letzten Versionsstand (zumindest...

Thurius 30. Nov 2015

www.news.de bezieht sich auf bild Auch nicht besser...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

    •  /