Abo
  • IT-Karriere:

Streaming: StreamOn der Telekom bald mit Vodafones GigaTV

Mit GigaTV wird die Telekom ein Angebot eines direkten Konkurrenten in ihr Zero-Rating-Angebot einbinden. Und es gibt weitere Neuigkeiten zu StreamOn-Partnern und -Feinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Vodafone GigaTV
Das neue Vodafone GigaTV (Bild: Vodafone)

Vodafone will seine Plattform GigaTV über das Zero-Rating-Angebot StreamOn der Deutschen Telekom verbreiten. Das erklärte Peter Kerckhoff, Leiter Content bei der Telekom, dem Onlinemagazin Teltarif.de. Laut Kerckhoff hat Vodafone Kontakt zur Telekom aufgenommen. "Sobald die Post eingegangen ist, werden wir Vodafone auch aufnehmen", sagte Kerckhoff.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Schwarz IT KG, Großbeeren

GigaTV ist eine neue Fernseh-Plattform von Vodafone, die Sender, Mediatheken, Streaming-Angebote und Apps von Streaming-Diensten zusammenfasst. Sie soll Fernsehen zu Hause am Fernseher und auf dem Tablet oder Smartphone ermöglichen. Eine gemeinsame Suchfunktion wird geboten.

Die Telekom hatte Anfang April 2017 die kostenlose StreamOn-Option für ihre Mobilfunkverträge vorgestellt. Durch die Flatrate für Musik- und Video-Streaming-Inhalte werden die Daten nicht auf das gebuchte Volumen angerechnet. Nach Ansicht des Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) verstößt StreamOn gegen die Regeln der Netzneutralität.

Vevo ist dabei

Die Musikvideoplattform Vevo ist seit gestern ebenfalls bei StreamOn vertreten. Das gab das Unternehmen bekannt. Vevo-Betreiber sind Sony Music, Universal Music, Abu Dhabi Media und Google. Dem Internetkonzern gehören zehn Prozent an dem Unternehmen. Die Vevo-Videos sind bei Youtube gespeichert. Vevo hat nach eigenen Angaben einen Katalog mit über 275.000 HD-Musikvideos.

Sechs Wochen nach dem Start haben sich bereits 115.000 Kunden für das StreamOn-Programm angemeldet, berichtet der Tagesspiegel. Das US-Videoportal Vimeo hat sich gegen eine Teilnahme ausgesprochen. Vimeo begründet die Absage mit dem technischen Aufwand und den Teilnahmebedingungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS im Ubisoft-Sale
  2. 329,00€
  3. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)

Spaghetticode 04. Jun 2017

Für die Offlinefunktion muss ich mich ja auch nicht an einen Dritten (wie den Provider...

Karstelengro 03. Jun 2017

Und kommt bitte nich mit Bla Bla Telekom Mitarbeiter, da höre ich wieder nur die Kritiker...

spezi 02. Jun 2017

War nicht meine Absicht, und war nicht so gemeint. :) Habe selbst einen Magenta Mobil...

Ike_klar 02. Jun 2017

Das O2 oder E-Plus 3G Netz war schon immer eher negativ. Gerade auf dem Land hat man nach...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /