Abo
  • Services:

Streaming: StreamOn der Telekom bald mit Vodafones GigaTV

Mit GigaTV wird die Telekom ein Angebot eines direkten Konkurrenten in ihr Zero-Rating-Angebot einbinden. Und es gibt weitere Neuigkeiten zu StreamOn-Partnern und -Feinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Vodafone GigaTV
Das neue Vodafone GigaTV (Bild: Vodafone)

Vodafone will seine Plattform GigaTV über das Zero-Rating-Angebot StreamOn der Deutschen Telekom verbreiten. Das erklärte Peter Kerckhoff, Leiter Content bei der Telekom, dem Onlinemagazin Teltarif.de. Laut Kerckhoff hat Vodafone Kontakt zur Telekom aufgenommen. "Sobald die Post eingegangen ist, werden wir Vodafone auch aufnehmen", sagte Kerckhoff.

Stellenmarkt
  1. KEYMILE GmbH, Hannover
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

GigaTV ist eine neue Fernseh-Plattform von Vodafone, die Sender, Mediatheken, Streaming-Angebote und Apps von Streaming-Diensten zusammenfasst. Sie soll Fernsehen zu Hause am Fernseher und auf dem Tablet oder Smartphone ermöglichen. Eine gemeinsame Suchfunktion wird geboten.

Die Telekom hatte Anfang April 2017 die kostenlose StreamOn-Option für ihre Mobilfunkverträge vorgestellt. Durch die Flatrate für Musik- und Video-Streaming-Inhalte werden die Daten nicht auf das gebuchte Volumen angerechnet. Nach Ansicht des Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) verstößt StreamOn gegen die Regeln der Netzneutralität.

Vevo ist dabei

Die Musikvideoplattform Vevo ist seit gestern ebenfalls bei StreamOn vertreten. Das gab das Unternehmen bekannt. Vevo-Betreiber sind Sony Music, Universal Music, Abu Dhabi Media und Google. Dem Internetkonzern gehören zehn Prozent an dem Unternehmen. Die Vevo-Videos sind bei Youtube gespeichert. Vevo hat nach eigenen Angaben einen Katalog mit über 275.000 HD-Musikvideos.

Sechs Wochen nach dem Start haben sich bereits 115.000 Kunden für das StreamOn-Programm angemeldet, berichtet der Tagesspiegel. Das US-Videoportal Vimeo hat sich gegen eine Teilnahme ausgesprochen. Vimeo begründet die Absage mit dem technischen Aufwand und den Teilnahmebedingungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 99,00€ (bei otto.de)
  3. 54,99€
  4. GRATIS

Spaghetticode 04. Jun 2017

Für die Offlinefunktion muss ich mich ja auch nicht an einen Dritten (wie den Provider...

Karstelengro 03. Jun 2017

Und kommt bitte nich mit Bla Bla Telekom Mitarbeiter, da höre ich wieder nur die Kritiker...

spezi 02. Jun 2017

War nicht meine Absicht, und war nicht so gemeint. :) Habe selbst einen Magenta Mobil...

Ike_klar 02. Jun 2017

Das O2 oder E-Plus 3G Netz war schon immer eher negativ. Gerade auf dem Land hat man nach...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Security: Vernetzte Autos sicher machen
    Security
    Vernetzte Autos sicher machen

    Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
    2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
    3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

      •  /