Streaming: Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Die dritte Staffel der Star-Trek-Serie um Commander Burnham wird aufgrund des Finales der zweiten Staffel viele erzählerische Freiheiten haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Trek Discovery kehrt zurück.
Star Trek Discovery kehrt zurück. (Bild: Star Trek)

Achtung, Spoiler! Wir verraten in diesem Artikel ein Detail aus dem Finale der zweiten Staffel von Star Trek Discovery. Wer die Serie bisher noch nicht gesehen hat und keinerlei Vorinformationen bekommen möchte, sollte nicht weiterlesen!

Stellenmarkt
  1. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
  2. Mitarbeiter IT-Basis-Support (m/w/d)
    Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
Detailsuche

CBS hat bekanntgegeben, dass die dritte Staffel von Star Trek Discovery am 15. Oktober 2020 in den USA auf seinem Bezahlsender CBS All Access starten wird. Jede Woche soll dann eine Episode erscheinen, die neue Staffel wird 13 Folgen haben.

Außerhalb Nordamerikas wird Star Trek Discovery auf Netflix ausgestrahlt. Ob die neue Staffel der Serie auch dort ab dem 15. Oktober 2020 fortgesetzt wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Noch kaum inhaltliche Details der neuen Staffel bekannt

CBS hat nicht viel über die Handlung der neuen Staffel verraten. Bekannt ist seit dem Ende der zweiten Staffel, dass die USS Discovery ihre Abenteuer in einer fernen Zukunft erleben wird. Durch ein Wurmloch ist die Crew in das 32. Jahrhundert gereist.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Durch diesen erzählerischen Kniff stehen den Drehbuchautoren weitgehende Freiheiten zu, die Story weiterzuentwickeln, ohne den bestehenden Star-Trek-Kanon durcheinanderzubringen. Diese Situation ist ein wenig vergleichbar mit jener der USS Voyager, deren Abenteuer sich im unbekannten Delta-Quadranten abspielten - allerdings ohne Zeitsprung.

Star Trek: Discovery - Staffel 2 [Blu-ray]

CBS hat bereits Informationen zur Besetzung der dritten Staffel mitgeteilt. Wieder mit dabei sind Sonequa Martin-Green als Commander Michael Burnham, Doug Jones als Commander Saru, Anthony Rapp als Lt. Commander Paul Stamets, Mary Wiseman als Ensign Sylvia Tilly, Wilson Cruz als Dr. Hugh Culber und Michelle Yeoh als Philippa Georgiou. Neu in der Besetzung ist David Ajala als Cleveland Booker.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


EmmaBeck 05. Aug 2020

Netflix kann, glaube ich, Shows herunterziehen. Außerdem gibt es eine begrenzte Sammlung...

Humpfgrunz 29. Jul 2020

Die Serie ist so hahnebüchener Unfug und hat ausser Lizenzrechtlich betreffend Namen...

adjust-IT 29. Jul 2020

... seit dem das Star Trek Universum die lockere Art interessante zwischenmenschliche und...

metrokatze 29. Jul 2020

Ja, fantasievoll, eher eine Fantasy-Serie. Mehr Star-Wars als Star-Trek. Ich vermisse...

LH 29. Jul 2020

Bist du sicher, dass du die richtige Verwendung von Sarkasmus hier wirklich verstanden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /