Streaming: Spotify startet kostenpflichtige Podcast-Abos

Podcast-Produzenten erhalten über die neuen Spotify-Funktionen weitere Einnahmemöglichkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Spotify startet kostenpflichtige Podcast-Abos.
Spotify startet kostenpflichtige Podcast-Abos. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

In Deutschland führt Spotify kostenpflichtige Abos für Podcasts ein. Unter anderem in den USA gibt es die Funktion bereits seit einigen Monaten. Fans von Podcasts, die zugleich Abonnenten von Spotify sind, können entsprechende Podcasts über die Spotify-Plattform konsumieren. Sie müssen dafür keine andere Plattform verwenden.

Stellenmarkt
  1. Junior Projektmanager (m/w/d)
    Bildungsinnovator, Düsseldorf
  2. SAP S / 4HANA Inhouse Berater/in SD (m/w/d)
    Friedrich Lange GmbH, Hamburg
Detailsuche

In den kommenden Wochen sollen ausgewählte Episoden von verschiedenen Podcasts in Deutschland bei Spotify erscheinen. Mit dabei sind unter anderem von Podimo Das Hannibal-Netzwerk - Rechte Schattenkrieger und der Tag X, Enter Europa, Im Dunkeln - Der Fall Rebecca Reusch, In Sekten sowie Pietro & Friends.

Von Zebra Audio Net kommen Der Zahnputzcast und Reisen Reisen +. Zudem gesellen sich Geschichten aus dem Altbau-Plus von Josch Kliemann und Christoph Wellbrock, Hotel Matze Suite von Mit Vergnügen sowie Macht und Millionen - Der Podcast über echte Wirtschaftskrimis von Business Insider dazu.

Alle Einnahmen bleiben erst einmal bei den Podcast-Produzenten

Spotify verspricht Podcast-Betreibern eine große Reichweite, eine gute Suche und eine gute Auffindbarkeit der Inhalte, damit möglichst viele Hörer erreicht werden. Das soll für Podcast-Produzenten zusätzliche Einnahmemöglichkeiten bieten. Noch bis 2023 gehen die Umsätze der Podcast-Abos an die Betreiber, sie müssen an Spotify nichts bezahlen. Danach will Spotify einen Anteil von fünf Prozent der Einnahmen einbehalten.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Kostenpflichtige Podcast-Episoden sind an einem Schlosssymbol zu erkennen. Bei Buchung eines Podcast-Abos wird dieses bis zum Ende der Laufzeit verlängert, bis es gekündigt wird. Eine Abokündigung soll jederzeit vor Ablauf des Abozeitraums möglich sein.

Für die Podcast-Abos nutzt Spotify die eigene Podcast-Plattform Anchor, die 2019 von Spotify aufgekauft wurde. Falls Hörer der Weitergabe der Kontaktdaten zugestimmt haben, können Podcast-Produzenten auf diese Daten zugreifen und erhalten neue Möglichkeiten, mit den Zuhörern zu kommunizieren.

Über Anchor soll die Produktion und der Vertrieb von Podcasts besonders einfach möglich sein. Für Abos stehen verschiedene Bezahlstufen bereit, die von den Produzenten gewählt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. 470 bis 694 MHz: Rundfunk will Frequenzen mit 5G-Broadcast weiter nutzen
    470 bis 694 MHz
    Rundfunk will Frequenzen mit 5G-Broadcast weiter nutzen

    Öffentlich-rechtliche und private TV-Anbieter wollen eine langfristige Perspektive für das UHF-Band.

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /