Abo
  • Services:
Anzeige
Sky-Angebot
Sky-Angebot (Bild: Sky)

Streaming: Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

Sky-Angebot
Sky-Angebot (Bild: Sky)

Sky gewinnt eine Klage gegen ein illegales Streamingangebot. Auch gegen den Anbieter der Hardware zur illegalen Verbreitung von Sky-Inhalten wurde eine Geldstrafe verhängt.

Sky hat eine Klage gegen den Betreiber der illegalen Live-Streaming-Plattform Stream4u.tv gewonnen. Das gab der Pay-TV-Anbieter am 22. Mai 2017 bekannt. Der Betreiber der Plattform und sein technischer Dienstleister, der die dazugehörige Hardware geliefert habe, wurden zu 18.000 Euro Schadensersatz verurteilt.

Anzeige

"Dabei handelt es sich um Hardware zur Entschlüsselung und Verbreitung des Sky-Signals", sagte Sky-Sprecher Stefan Bortenschlager Golem.de. Der Lieferant hafte wegen Beihilfe als Gesamtschuldner ebenfalls für den vollen Betrag, da ihm laut Landgericht bewusst gewesen sei, dass die gelieferte Hardware zur illegalen Verbreitung von Sky-Inhalten genutzt wurde.

Bortenschlager erklärte: "Das Urteil ist rechtskräftig. Es handelt sich um eine Stufenklage, bei der die Beteiligten teilweise erschienen sind und teilweise nicht."

Warnung für alle Beteiligten

Thomas Stahn, Director Anti-Piracy & Technology bei Sky Deutschland, sagte: "Die Verurteilung ist eine Warnung für alle Beteiligten an der illegalen Verbreitung von Sky-Inhalten."

Sky bietet gegen eine monatliche Gebühr aktuelle Filme, neue Serien und Livesport aus der Bundesliga, Champions League und andere Angebote. Sky verwendet umfangreiche Ressourcen darauf, illegale Angebote seines Pay-TV-Programms zu verhindern. Ende 2016 wurden zwei Beschuldigte vom Amtsgericht Tauberbischofsheim verurteilt, einer zu einer Haftstrafe auf Bewährung. Nach Angaben von Sky sollen die beiden Beschuldigten vor zwei Jahren ein Internetportal betrieben haben, auf dem sie illegal das entschlüsselte Sendesignal von Sky Deutschland eingebunden haben.

Ende 2013 fanden Durchsuchungen in Sulzbach im Saarland und im hessischen Pfungstadt statt. Durch umfangreiche Eigenermittlungen im Vorfeld der Durchsuchungen hätten "Anti-Piraterie-Experten von Sky die Hauptverdächtigen eindeutig identifizieren" können.


eye home zur Startseite
Teebecher 23. Mai 2017

Ist mir bei Netflix oder iTunes noch nie aufgefallen Wenn, dann nicht so...

ChMu 23. Mai 2017

Es gibt keinen Broadcaster, Weltweit, der die Bundesliga, also alle Spiele, uebertraegt...

JohannesKn 22. Mai 2017

Da im Artikel explizit Streaming erwähnt wurde, würde ich mal nicht davon ausgehen, dass...

User_x 22. Mai 2017

weil die menschen zum nichtstun anstiften!

ChristophAugenAuf 22. Mai 2017

Ok, sehe gerade, dass die verlinkten Artikel anscheinend vertauscht sind. Hab die Meldung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  2. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  3. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  4. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  2. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  3. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  4. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13

  5. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    xxsblack | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel