Streaming: Prime Video liegt in Deutschland vor Netflix und Disney+

Innerhalb eines Jahres gab es kaum Veränderungen bei den Marktanteilen von Prime Video, Netflix oder Disney+.

Artikel veröffentlicht am ,
In Deutschland hat Prime Video den größten Marktanteil.
In Deutschland hat Prime Video den größten Marktanteil. (Bild: Rick Kern/Getty Images for Amazon Prime Video)

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist festgefahren. Nach Zahlen des Analyseunternehmens Goldmedia hat sich innerhalb eines Jahres kaum etwas an den Marktanteilen der Videostreamingabos in Deutschland getan. Goldmedia hat Golem.de auf Nachfrage die Zahlen zum Videostreamingmarkt im vierten Quartal 2021 zur Verfügung gestellt.

Stellenmarkt
  1. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen mit dem Schwerpunkt (Satelliten-)Fernerkundung
    Umweltbundesamt, Berlin, Leipzig, Dessau-Roßlau
Detailsuche

Im vierten Quartal 2021 ist Amazon mit Prime Video im deutschen Markt für Videostreamingabos erneut führend - mit einem Marktanteil von 33 Prozent. Vor einem Jahr lag der Anteil von Prime Video ebenfalls bei 33 Prozent, 2019 kam Prime Video auf 38,2 Prozent - danach hat Disney+ den Markt in Deutschland betreten.

Bei den Marktanteilen liegt Netflix weiterhin auf dem zweiten Platz. Wie auch bei Prime Video hat sich der Marktanteil zwischen Ende 2020 und Ende 2021 nicht verändert, Netflix kommt erneut auf 24 Prozent. Vor der Markteinführung von Disney+ lag der Netflix-Marktanteil in Deutschland bei 26,1 Prozent.

Disney+ ist die Nummer drei in Deutschland

Anfangs hat Disney+ sowohl Prime Video als auch Netflix Marktanteile abgenommen, das hat sich aber nicht so fortgesetzt. Ende 2021 kam Disney+ in Deutschland auf einen Marktanteil von 10 Prozent - das ist nur eine geringe Steigerung im Vergleich zu den 9 Prozent von Ende 2020. Disney konnte die Position drei in Deutschland leicht festigen.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sky Ticket ist die Nummer vier im deutschen Streamingmarkt und kommt auf einen Marktanteil von 9 Prozent. Wie bei Prime Video und Netflix blieb der Marktanteil auch bei Sky Ticket unverändert.

Dazn vor Preiserhöhung mit leichtem Zuwachs

Einen leichten Zuwachs gibt es für den Sport-Streamingdienst Dazn, der den eigenen Marktanteil von 7 Prozent auf 8 Prozent steigern konnte. Im Februar 2022 hat Dazn die Preise deutlich erhöht und neuerdings geht Dazn gegen Kunden vor, wenn der Anbieter vermutet, dass die Kontodaten mit anderen geteilt wurden.

Prime Video 30 Tage gratis testen

Magenta TV der Telekom kommt auf einen Anteil von 6 Prozent - auch hier gab es innerhalb eines Jahre keine Änderung. Das gilt auch für die Marktanteile von RTL+ und Apple TV+: RTL+ kommt weiterhin auf einen Anteil von 4 Prozent und der Marktanteil von Apple TV+ liegt in bei 3 Prozent.

Die großen Anbieter wie Prime Video, Netflix oder Disney+ geben üblicherweise keine Zahlen zu den laufenden Abos für den deutschen Markt bekannt. Netflix und Disney veröffentlichen lediglich die Abozahlen weltweit oder für ganz Europa. Für Apple TV+ hat Apple bisher keine globalen Abozahlen genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Werden Computer so schlau wie Menschen?

Das Feld der künstlichen Intelligenz hat in den letzten zehn Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wird der Computer den Menschen in puncto Intelligenz und Kreativität einholen? Und was dann?
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: Werden Computer so schlau wie Menschen?
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /