Abo
  • Services:

Streaming-Portale: Wird aus Movie2K Movie4K?

Was ist aus Movie2K geworden? Dieser Frage ist die Webseite Torrentfreak nachgegangen. Sie spekuliert über ein Comeback des Streaming-Portals.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Whois-Eintrag für die Server von Movie4K.to
Der Whois-Eintrag für die Server von Movie4K.to (Bild: Screenshot Golem.de)

Gesicherte Informationen, warum das Streaming-Portal Movie2K plötzlich nicht mehr erreichbar war, gibt es bislang nicht, denn die Betreiber hüllen sich in Schweigen. Redakteure der Webseite Torrentfreak haben aber einen Mitarbeiter des Movie2K-Hosters in Rumänien ausfindig gemacht. Der bestätigt, dass dort die Domäne Movie2K.to seit Mittwoch inaktiv ist. Movie2K soll die Abschaltung selbst beantragt und den Vertrag mit dem rumänischen Betreiber Voxility aufgekündigt haben.

Stellenmarkt
  1. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  2. BWI GmbH, Regen

Torrentfreak hat derweil die verschiedenen Domains abgesucht, unter denen Movie2K bislang erreichbar war. Während Movie2K.to nicht mehr erreichbar ist, wurde Torrentfreak auf Movie2K.com fündig. Dort werden Besucher auf die Webseite Movie4K.to umgeleitet, deren Server auf den Jungferninseln stehen sollen. Dort heißt es gegenwärtig lapidar: "Please come back later for more news."

Spekulationen

Zu den Gründen, warum Movie2K abgeschaltet wurde, gibt es ebenfalls nur Spekulationen: Laut Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein aus Dresden sind die Ermittlungen der Behörde wahrscheinlich der Grund für die Abschaltung des illegalen Streamingportals Movie2k. Klein erklärte Golem.de, es gebe Hinweise, dass Beschuldigte aus dem Kino.to-Umfeld auch Kontakte zu Movie2k hätten. Er sagte: "Wir halten es im Hinblick auf Ermittlungsmaßnahmen der letzten Woche daher für naheliegend, dass die Abschaltung von Movie2k eine Folge dieser Maßnahmen ist. Weitere Angaben kann ich derzeit im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen nicht machen."

Die GVU erklärte, dass es einen Zusammenhang mit der Festnahme des mutmaßlichen früheren Uploaders Hologramm des Streaming-Portals Kino.to gibt. Nach Schließung von Kino.to habe er bei den aktuell aktiven illegalen Streaming- und Download-Angeboten für kontinuierlichen Nachschub an Kino- und Spielfilmen gesorgt, und die Links zu den Dateien an Movie2k oder Kinox.to weitergegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  2. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)
  4. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 19€)

AmaliaDragutzza 12. Sep 2013

seit movie2k lag ich für einen Film Sharing Alternative ausgesehen haben und ich habe...

kerub 03. Jun 2013

Ich habe AdBlock ebenfalls aktiviert, doch bei mir kommt ebenfalls sofort eine Malware...

Carolinss 02. Jun 2013

Ja, da stimme ich dir zu - der Bedarf ist da und ich kenne glaube ich kaum jemanden, der...

InflamedSoul 02. Jun 2013

+1 through! Eine Demo löst natürlich keine Probleme. Heutzutage hat man auch nicht mehr...

metalheim 02. Jun 2013

Freitag ist doch schon rum :O


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

    •  /