Abo
  • IT-Karriere:

Streaming: Netflix wächst weiter sehr stark

Netflix sieht sich als Medienfirma und weniger als IT-Konzern. Die Aktie des Streaminganbieters konnte in diesem Jahr um 60 Prozent zulegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Am Netflix-Hauptsitz
Am Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Netflix hat in seinem ersten Quartal 7,41 Millionen neue Abonnenten gewonnen. Das gab das Unternehmen bekannt. 5,46 Millionen kamen im Ausland hinzu. Die Analysten hatten 6,5 Millionen neue Abonnenten erwartet. Damit erreicht der Streaminganbieter nun weltweit 125 Millionen Menschen.

Stellenmarkt
  1. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  2. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr

Die Aktie legte um 4,9 Prozent zu und stieg auf 322,85 US-Dollar, zuvor war der Kurs um 1,2 Prozent gesunken, weil die Analysten eine Wachstumsschwäche befürchtet hatten. Der Kurs der Netflix-Aktie legte im Jahr 2018 insgesamt bereits um 60 Prozent zu.

Firmenchef Reed Hastings sagte, dass Netflix in diesem Jahr mehr als 10 Milliarden US-Dollar für Inhalte und Marketing und 1,3 Milliarden US-Dollar für Technologie ausgeben werde: "Wir sind auf diese Weise viel mehr ein Medienunternehmen als eine reine Technologiefirma." Das Geschäftsmodell von Netflix unterscheide sich stark von werbefinanzierten Geschäftsmodellen anderer IT-Konzerne.

Netflix macht 290 Millionen Dollar Gewinn

Netflix hat derzeit 118,9 Millionen bezahlte Abonnements und 125 Millionen Mitglieder. Netflix wird in diesem Jahr 700 "Original Serien" und Filme haben, einschließlich 80 Serien speziell für lokale, nicht englischsprachige Märkte.

Insgesamt erzielte Netflix im ersten Quartal einen Gewinn von 290 Millionen US-Dollar oder 64 Cent je Aktie, verglichen mit 178 Millionen US-Dollar oder 40 Cent je Aktie im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 40 Prozent auf 3,7 Milliarden US-Dollar. Die von Thomson Reuters befragten Analysten prognostizierten einen Gewinn von 64 Cent pro Aktie bei einem Umsatz von 3,69 Milliarden US-Dollar.

Im laufenden Quartal will Netflix den Umsatz um 41 Prozent und die Gesamtzahl seiner Nutzer auf über 131 Millionen steigern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-63%) 16,99€
  3. (-55%) 4,50€
  4. 3,99€

Dwalinn 17. Apr 2018

So sehe ich das auch. Der Gewinn pro Aktie ist ziemlich gering und weniger Ausgeben...

Pecker 17. Apr 2018

Ich komme mit schauen kaum hinterher. Liegt aber auch daran, dass ich nicht so viel Zeit...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /