• IT-Karriere:
  • Services:

Streaming: Netflix und Co. sollen europäische Filmproduktionen fördern

Die EU-Mitgliedsstaaten haben einen Gesetzesentwurf ausgearbeitet, der Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon dazu verpflichten soll, wie klassische Ausstrahlungsdienste europäische Produktionen zu fördern. Bisher müssen das nur Unternehmen machen, die innerhalb der EU angesiedelt sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix und Amazon Video sollen wie normale Produktionsfirmen behandelt werden.
Netflix und Amazon Video sollen wie normale Produktionsfirmen behandelt werden. (Bild: Pascal Le Segretain/Getty Images)

Netflix, Amazon und andere Streaming-Anbieter sollen künftig europäische Film- und Serienproduktionen fördern müssen. Die EU-Mitgliedsstaaten haben einen entsprechenden Gesetzentwurf vorbereitet, wie Reuters berichtet.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main

Demnach sollen auch Streamingdienste, die ihren Sitz nicht innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU haben, der Förderungsverpflichtung unterliegen. Bisher galt diese Verpflichtung nur für klassische Produktionsunternehmen, die in der EU sitzen. Gleichzeitig sieht die neue Regelung vor, dass 30 Prozent des Angebots europäische Produktionen sein müssen.

Regelung für normale Produktionsfirmen gelten dann auch für Streaming-Anbieter

Mit der Regelung sollen für die Streamingdienste schlicht die gleichen Regeln gelten wie für klassische Produktionsunternehmen. Bisher waren Netflix, Amazon und Co. von den Bestimmungen ausgenommen, da ihr Hauptsitz nicht innerhalb der EU liegt.

EU-Mitgliedsstaaten können die Dienste unter der neuen Regelung verpflichten, direkt in Produktionen im jeweiligen Land zu investieren oder in einen nationalen Fonds einzuzahlen. Die Höhe der Zahlung soll dabei von den Abrufzahlen des Dienstes im jeweiligen Land abhängen.

Der Entwurf ist noch kein gültiges Gesetz. Er muss noch formal von den Mitgliedsstaaten und dem EU-Parlament angenommen und genehmigt werden. Erst daraufhin steht der Einführung der neuen Gesetzgebung nichts mehr im Wege - auch dann ist allerdings noch nicht sicher, ab wann die neue Regelung tatsächlich gilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 für 8,88€, Loop Hero für 12,74€, Lovecraft's Untold Stories für 3,50€)
  2. (u. a. Turtle Beach Stealth 600 Gen 2 Gaming-Headset für 84,99€)
  3. (u. a. Digitus HDMI-Switch 4K UHD 3x HDMI > 1x HDMI für 23,99€, Emtec C410 Color Mix 2.0...

thecrew 30. Apr 2018

Die Serie ist dann halt nicht für dich. Es ist auch keine Stranger Things Kiddy Story es...

Vash 30. Apr 2018

Die (mir teils emotionale) Diskussion wirft Fragen auf. Ich habe mal diverse...

thecrew 30. Apr 2018

Nein, sie wurde ausgeschlossen weil ihre Filme nicht im Kino laufen. (siehe...

ptepic 30. Apr 2018

+1

marvin_42 29. Apr 2018

Die Zwangsinfusion von Traumschiff, Hitparaden und Silbersee-Förstern durch die ÖR mit...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  2. rC3 Neue Tickets für den CCC
  3. rC3 Tickets für den CCC sind aus

    •  /