Abo
  • Services:
Anzeige
Bei Netflix wird es keine Offline-Videos geben.
Bei Netflix wird es keine Offline-Videos geben. (Bild: Netflix)

Streaming: Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

Bei Netflix wird es keine Offline-Videos geben.
Bei Netflix wird es keine Offline-Videos geben. (Bild: Netflix)

"Es wird niemals passieren" - mit drastischen Worten schließt ein Netflix-Manager die Möglichkeit aus, Netflix-Videos irgendwann einmal auch offline zu betrachten. Über die Erklärung darf die Stirn gerunzelt werden.

Anzeige

Der leitende Netflix-Manager Cliff Edwards, Director of Corporate Communications and Technology, hat eine Offline-Verfügbarkeit von Inhalten des Streaming-Anbieters kategorisch ausgeschlossen. "Es wird niemals passieren", sagte Edwards im Gespräch mit Techradar.

Zweifelhafte Begründung

Edwards begründete diese Position mit der Aussage, dass Offline-Downloads lediglich eine "kurzfristige Lösung" für das Problem fehlender WLAN-Zugangspunkte und deren Qualität seien. In fünf Jahren soll die Netzabdeckung so gut sein, dass Nutzer keine Schwierigkeiten mehr mit der Online-Betrachtung von Videos haben sollen.

Diese Ansicht mag auf öffentliche Plätze in einigen Gegenden der Welt zutreffen. In Orten wie Flugzeugen etwa dürfte aber auch in einigen Jahren ein für Online-Streaming geeigneter Internetzugang nicht billig sein - selbst wenn von den heutigen Preisen für Internet über den Wolken ausgegangen wird. Einen aktuellen Umstand mit einer möglichen Situation in fünf Jahren zu entschuldigen, wirkt überdies nicht besonders logisch.

Amazon will Speichermöglichkeit ausweiten

Andere Streaming-Anbieter sind beim Thema Offline-Angebot weiter: Amazon bietet bei seinem Dienst Prime Instant Video bereits seit längerem die Möglichkeit an, Videos auf einem Fire-Tablet zu speichern und ohne Netzverbindung betrachten zu können. Laut Techradar hat Amazon-Manager Michael Paull angekündigt, den Service künftig auch für andere Geräte, die nicht von Amazon stammen, anzubieten. Auch andere Medienanbieter ermöglichen ihren Kunden eine Offline-Betrachtung von Inhalten: So können beispielsweise auch Nutzer des BBC-Players Videos speichern und offline schauen.

Netflix hat erst vor kurzem angekündigt, in fünf Jahren jährlich 20 Serienstaffeln selbst produzieren zu wollen. Am 12. Dezember 2014 ist weltweit die neue und selbst produzierte Serie Marco Polo angelaufen.


eye home zur Startseite
andy_0 05. Apr 2015

Ich glaube es ist kein "Problem" sondern der aktuelle Stand für den HTML5 Client. Hier...

Sander Cohen 19. Dez 2014

Hab ja auch von den "meisten" als den Durchschnittsnutzer geredet, nicht von den Nerds...

Sander Cohen 19. Dez 2014

Auch mit DRM? ;) Das ist nämlich der Knackpunkt, wo Firefox den anderen mal wieder...

Sander Cohen 19. Dez 2014

Jepp, auch eines meiner Favoriten auf Netflix :)

Hawk321 19. Dez 2014

Genau....und wegen schwerkriminellen Diebes Gesocks wie die Nutzer der Boerse, haben wir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. aruba informatik GmbH, Fellbach
  2. Ratbacher GmbH, Berlin
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 7,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Kostenlos

    robinx999 | 20.09. 23:51

  2. Re: Leerfahrt, Schleichfahrt, ideale Teststrecke...

    cpt.dirk | 20.09. 23:49

  3. Re: Unfähige Firma

    ML82 | 20.09. 23:49

  4. Re: Falsche Überschrift

    sori | 20.09. 23:46

  5. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    KingTobi | 20.09. 23:41


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel