Abo
  • Services:

Streaming: Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

"Es wird niemals passieren" - mit drastischen Worten schließt ein Netflix-Manager die Möglichkeit aus, Netflix-Videos irgendwann einmal auch offline zu betrachten. Über die Erklärung darf die Stirn gerunzelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Netflix wird es keine Offline-Videos geben.
Bei Netflix wird es keine Offline-Videos geben. (Bild: Netflix)

Der leitende Netflix-Manager Cliff Edwards, Director of Corporate Communications and Technology, hat eine Offline-Verfügbarkeit von Inhalten des Streaming-Anbieters kategorisch ausgeschlossen. "Es wird niemals passieren", sagte Edwards im Gespräch mit Techradar.

Zweifelhafte Begründung

Stellenmarkt
  1. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Edwards begründete diese Position mit der Aussage, dass Offline-Downloads lediglich eine "kurzfristige Lösung" für das Problem fehlender WLAN-Zugangspunkte und deren Qualität seien. In fünf Jahren soll die Netzabdeckung so gut sein, dass Nutzer keine Schwierigkeiten mehr mit der Online-Betrachtung von Videos haben sollen.

Diese Ansicht mag auf öffentliche Plätze in einigen Gegenden der Welt zutreffen. In Orten wie Flugzeugen etwa dürfte aber auch in einigen Jahren ein für Online-Streaming geeigneter Internetzugang nicht billig sein - selbst wenn von den heutigen Preisen für Internet über den Wolken ausgegangen wird. Einen aktuellen Umstand mit einer möglichen Situation in fünf Jahren zu entschuldigen, wirkt überdies nicht besonders logisch.

Amazon will Speichermöglichkeit ausweiten

Andere Streaming-Anbieter sind beim Thema Offline-Angebot weiter: Amazon bietet bei seinem Dienst Prime Instant Video bereits seit längerem die Möglichkeit an, Videos auf einem Fire-Tablet zu speichern und ohne Netzverbindung betrachten zu können. Laut Techradar hat Amazon-Manager Michael Paull angekündigt, den Service künftig auch für andere Geräte, die nicht von Amazon stammen, anzubieten. Auch andere Medienanbieter ermöglichen ihren Kunden eine Offline-Betrachtung von Inhalten: So können beispielsweise auch Nutzer des BBC-Players Videos speichern und offline schauen.

Netflix hat erst vor kurzem angekündigt, in fünf Jahren jährlich 20 Serienstaffeln selbst produzieren zu wollen. Am 12. Dezember 2014 ist weltweit die neue und selbst produzierte Serie Marco Polo angelaufen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

andy_0 05. Apr 2015

Ich glaube es ist kein "Problem" sondern der aktuelle Stand für den HTML5 Client. Hier...

Sander Cohen 19. Dez 2014

Hab ja auch von den "meisten" als den Durchschnittsnutzer geredet, nicht von den Nerds...

Sander Cohen 19. Dez 2014

Auch mit DRM? ;) Das ist nämlich der Knackpunkt, wo Firefox den anderen mal wieder...

Sander Cohen 19. Dez 2014

Jepp, auch eines meiner Favoriten auf Netflix :)

Hawk321 19. Dez 2014

Genau....und wegen schwerkriminellen Diebes Gesocks wie die Nutzer der Boerse, haben wir...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /