Abo
  • IT-Karriere:

Streaming: Netflix plant spezielle Versionen für Mobilgeräte

Mobilnutzer werden für Netflix offenbar immer wichtiger: Der Streamingdienst soll an für mobile Geräte angepassten Versionen seiner Eigenproduktionen arbeiten. Diese sollen beispielsweise Szenen enthalten, die auf einem kleinen Display besser zu sehen sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit offline speicherbaren Inhalten hatte Netflix bereits die Nutzung auf mobilen Geräten verbessert.
Mit offline speicherbaren Inhalten hatte Netflix bereits die Nutzung auf mobilen Geräten verbessert. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Netflix plant, in Zukunft speziell für Smartphones und Tablets erstellte Versionen seiner selbst produzierten Filme und Serien anzubieten. Das hat Netflix' Chief Product Officer Neil Hunt The Verge zufolge während eines Treffens mit Journalisten in San Francisco gesagt.

Besser auf Mobilgeräten erkennbare Szenen

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  2. hkk Krankenkasse, Bremen

"Es ist nicht undenkbar, dass man eine Master Copy nimmt und verschiedene Schnittversionen für Mobilgeräte erstellt", sagt Hunt. Für Netflix sei dies in den kommenden Jahren eine Option, die der Streaminganbieter sich anschauen will. Bisher gibt es bei Netflix keine verschiedenen Versionen der Inhalte für unterschiedliche Plattformen.

Die speziell für mobile Geräte erstellten Versionen sollen Szenen beinhalten, die besser auf kleinen Bildschirmen zu erkennen sind. So könnten beispielsweise sehr kleinteilige Ausschnitte herausgeschnitten werden. Denkbar ist auch, auf besonders dunkle Szenen zu verzichten, da diese auf einem Smartphone-Display in hellem Umgebungslicht nicht gut zu erkennen sein könnten.

Offline-Speicherung bei Netflix mittlerweile möglich

Netflix wird die Bedeutung mobiler Geräte für sein Angebot offenbar langsam bewusst. Der Dienst hatte sich lange Zeit dagegen gesperrt, dass Nutzer Videos auf ihren Geräten speichern können, um sie später offline zu schauen. Bei Amazon Video ist das bereits seit längerem auf verschiedenen Plattformen möglich.

Netflix hatte die Funktion nach langer Wartezeit im November 2016 eingeführt, seitdem lassen sich ausgewählte Inhalte speichern. Anders als Amazon verzichtet Netflix auf ein Limit von insgesamt zehn Folgen oder Filmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

wasabi 16. Mär 2017

Und die Offline-Funktion auch auf dem PC ermöglichen. Ich hab letztens Breaking Bad...

User_x 16. Mär 2017

die ganzen Witze-Serien höre ich mir so neben bei an, da muss man nicht aktiv zusehen...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /