Streaming: Netflix plant jede Woche mindestens eine Filmpremiere

Mit diesem Schritt will Netflix stärker als bisher auch als Produzent von Spielfilmen wahrgenommen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix plant in diesem Jahr 70 eigene Filme.
Netflix plant in diesem Jahr 70 eigene Filme. (Bild: Mike Blake/Reuters)

Netflix will dieses Jahr insgesamt 70 neue Filme auf der eigenen Streamingplattform veröffentlichen. Bei 52 Wochen hat Netflix also genügend Material, um jede Woche mindestens einen neuen Film als Premiere zu veröffentlichen. Von den 70 Filmpremieren werden aber fünf Filme nicht international angeboten, so dass noch 65 Titel bleiben, die auch in Deutschland erscheinen sollten. Netflix selbst hat das Ziel ausgegeben, jede Woche einen neuen Film zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  2. PHP-Entwickler (m/w/d)
    RHIEM Intermedia GmbH, Voerde (Niederrhein)
Detailsuche

In diesem Monat erschien das Drama Pieces of a Woman als erste Filmpremiere und die nächste ist für den 15. Januar geplant. Dann soll der Actionfilm Outside the Wire erscheinen. Auch sonst bleibt es im Januar actionlastig. Mit The White Tiger, Penguin Bloom und The Dig sind drei weitere Actionfilme geplant. Unklar ist noch, ob der Titel Penguin Bloom in Deutschland erscheint, weil der Film nicht für alle Netflix-Länder geplant ist. Ende Januar kommt mit Finding 'Ohana ein Abenteuerfilm in das Abo von Netflix und wird international der fünfte Film in diesem Monat.

Für den Februar hat Netflix bisher nur das Drama Malcom & Marie für alle Netflix-Länder angekündigt. Mit der Komödie I Care A Lot gibt es einen weiteren Netflix-Film, der nicht in allen Ländern erscheinen wird. Welche weiteren Filme im Februar auf Netflix zu sehen sein werden, ist noch nicht bekannt. Für März hat Netflix zwei Titel angekündigt. Das sind die Komödie Moxie sowie der Familienfilm Yes Day.

Noch keine Termine für die anderen Netflix-Filme

Wann die übrigen Filme auf Netflix erscheinen, hat das Unternehmen noch nicht bekanntgegeben. Anders als etwa bei Disney+ oder Apple TV+ gibt es bei Netflix keinen festen Wochentag, an dem die Filme ins Abo aufgenommen werden. Sowohl Disney als auch Apple bringen meist nur einmal pro Woche immer am Freitag neue Inhalte in das jeweilige Abo.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Offen ist auch, ob der Katalog von 70 Titeln noch erweitert wird und am Ende dieses Jahr mehr als 70 Eigenproduktionen auf Netflix veröffentlicht werden. In den vergangenen Jahren hat Netflix immer mehr in Eigenproduktionen investiert, um weniger stark von den Lizenzen anderer Filmstudios abhängig zu sein.

Zugleich kann Netflix mit Eigenproduktionen Filme und Serien anbieten, die es bei keinem konkurrierenden Abodienst gibt. Damit will Netflix Kunden gewinnen, die ein Abo abschließen, um eben Inhalte zu sehen, die es woanders nicht zu sehen gibt.

Obwohl Netflix immer mehr Eigenproduktionen besitzt, entfällt weiterhin ein Großteil des Netflix-Katalogs auf Lizenztitel, seien es ältere Serien oder Filme. Im Grunde kommen täglich neue Inhalte in das Abo von Netflix, zugleich werden andere Filme und Serien täglich aus dem Netflix-Katalog entfernt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /