Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Streaming: Netflix kann wieder mehr Nutzer gewinnen

Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Netflix kann wieder einen hohen Zuwachs bei den Abonnenten melden. Zuvor war der Streaminganbieter eingebrochen und es gab Übernahmegerüchte über Disney.

Netflix hat im vergangenen Quartal 3,57 Millionen Streaming-Abonnenten gewonnen. Das gab das Unternehmen am 17. Oktober 2016 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Im Vorquartal hatte Netflix den schwächsten Nutzerzuwachs seit zwei Jahren berichtet. Im Juli hatte Netflix eine Zunahme um 2,3 Millionen Abonnenten für das September-Quartal prognostiziert.

Anzeige

Marketwatch und der Sender CNBC hatten Anfang des Monats berichtet, dass der Unterhaltungskonzern Disney an einer Netflix-Übernahme interessiert sei. Marketwatch berief sich auf den Analysten William Power von R.W. Baird. Die Disney-Konzernführung und das Management von Netflix wollten sich nicht zu dem Thema äußern.

Starkes Wachstum nur im Ausland

Die Aktie legte um 19 Prozent im nachbörslichen Handel zu. Zuvor hatte das Wertpapier 13 Prozent verloren, da trotz ambitionierter Expansion der erwartete Erfolg ausblieb.

Im Ausland konnte der US-Konzern 3,2 Millionen Kunden dazugewinnen. In den USA waren es nur 370.000 neue Abonnenten. Hier konnten vor einem Jahr noch 880.000 Neuzugänge berichtet werden. International ist der Zuwachs weit stärker, aber gemessen daran, dass Netflix seitdem in 130 Staaten neu gestartet ist, fällt auch hier der Zuwachs moderat aus.

Der Berichtszeitraum endete nach den Angaben mit 83,3 Millionen bezahlten Kundenverträgen.

Der Gewinn stieg auf 51,5 Millionen US-Dollar (12 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der Gewinn 40,76 Millionen US-Dollar (9 Cent pro Aktie). Der Umsatz stieg um 32 Prozent von 2,1 Milliarden US-Dollar auf 2,29 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
ecv 23. Okt 2016

Hmmmmm? Ich bin gerade auf Netflix gestoßen,nur wegen des guten Angebotes auf englisch...

eMaze 18. Okt 2016

Japp, warte auch nur noch auf die neue Star Trek Serie. Allerdings gibt es jetzt schon...

Trollversteher 18. Okt 2016

Da gibt's nur hin und wieder mal löbliche Ausnahmen, wie damals Stromberg oder aktuell...

IT-Kommentator 18. Okt 2016

Für dich kleinen Semantiklegastheniker: das "kann" bezieht sich auf "Zuwachs", und nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Smartsteuer GmbH, Hannover
  2. MediFox GmbH, Hildesheim
  3. Rentschler Biotechnologie GmbH, Laupheim
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Huawei P8 Lite 2017 für 179€)
  2. 499,99€ - Aktuell nicht mehr bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der...
  3. (u. a. Sony Alpha 6000 Bundle für 499€ und Lenovo C2 für 59€)

Folgen Sie uns
       


  1. Milliarden-Übernahme

    Google kauft Smartphone-Geschäft von HTC

  2. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  3. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  4. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  5. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  6. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  7. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  8. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  9. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  10. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Open Source und Public review?

    chefin | 07:17

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    hyperlord | 07:12

  3. Re: "Oh Menno, die wollen nicht mit uns Spielen"

    Eheran | 07:09

  4. Re: Awwwww!

    Eheran | 07:03

  5. Re: Beweise?

    jones1024 | 06:51


  1. 07:10

  2. 07:00

  3. 18:10

  4. 17:45

  5. 17:17

  6. 16:47

  7. 16:32

  8. 16:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel