Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Streaming: Netflix gewinnt Millionen Neukunden

Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Die Zahl der Abonnenten von Netflix wächst weiter. Trotz gigantischer Ausgaben für Eigenproduktionen ist ein Gewinn von 130 Millionen US-Dollar erzielt worden.

Netflix hat in seinem dritten Quartal erheblich mehr neue Abonnenten gewinnen können als erwartet. Wie der Streamingkonzern am 16. Oktober 2017 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekanntgab, wurden international 4,45 Millionen Neukunden gewonnen. Die Analysten hatten 3,69 Millionen erwartet. In den USA lag die Zahl der neuen Abonnenten bei 850.000, die Analysten hatten 810.000 prognostiziert.

Anzeige

In einem Brief an die Aktionäre erklärte Netflix, dass die Neukunden hauptsächlich durch Eigenproduktionen von Serien und Filmen gewonnen worden seien. Das Ziel sei, in den nächsten Jahrzehnten vor der Konkurrenz zu bleiben. Netflix will im kommenden Jahr sieben bis acht Milliarden US-Dollar für eigene Produktionen ausgeben. Damit liegt der Konzern über den Investitionen der Konkurrenten Hulu, Amazon oder HBO.

Der Umsatz von Netflix stieg um 30 Prozent auf 2,99 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn erhöhte sich auf 130 Millionen US-Dollar (29 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde ein Gewinn von 52 Millionen US-Dollar (12 Cent pro Aktie) erwirtschaftet.

Die Netflix-Aktie legte im nachbörslichen Handel um 2,5 Prozent zu. Sie gewann in diesem Jahr um 60 Prozent an Wert. Netflix hat eine Börsenkapitalisierung über 86 Milliarden US-Dollar.

Das Unternehmen erhöhte erst kürzlich in Deutschland die Preise. Standard (zwei Geräte und HD) wird nun mit 10,99 Euro ausgepreist, das UHD-Paket kostet 13,99 Euro. Nur das Basisabo mit einem Gerät mit SD bleibt mit 7,99 Euro pro Monat unverändert. Anfang Juli 2017 hatte Netflix die höheren Preise bereits getestet. Auch in den USA wurden die Preise erhöht.


eye home zur Startseite
charty 18. Okt 2017

Nein. Breaking Bad lief auf Arte.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 15,99€
  3. 499,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Drohnenhersteller

    DJI vergisst TLS-Schlüssel und Firmwarekeys auf Github

  2. Förderung

    Bayern bezahlt Schließung von Mobilfunklücken

  3. Indiegames-Rundschau

    Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

  4. Xbox One

    Microsoft beseitigt Blu-ray-HDR-Bug

  5. FDP steigt aus

    Jamaika-Sondierungen gescheitert

  6. Honor 7X

    Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera

  7. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  8. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  9. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  10. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    Nullmodem | 10:27

  2. Re: Bei knapp 1 Million Wohnungslosen

    captain_spaulding | 10:26

  3. Re: Videoschnittprogramme?

    FlashBFE | 10:26

  4. Re: Im Falle eines Unfalls?

    flasherle | 10:23

  5. Re: 6500 Euro

    Azzuro | 10:23


  1. 10:32

  2. 10:15

  3. 10:15

  4. 10:02

  5. 09:52

  6. 09:00

  7. 08:02

  8. 07:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel