Streaming: Netflix funktioniert auf bestimmten Samsung-TVs nicht mehr

Wer einen älteren Smart TV von Samsung besitzt, sollte sich nach einer Streaming-Alternative für Netflix umschauen: Bald funktioniert die vorinstallierte Netflix-App auf einigen Modellen nicht mehr. Auch Blu-ray-Player und Geräte von Roku sind betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Startseite von Netflix
Die Startseite von Netflix (Bild: Netflix)

Nutzer einiger älterer Samsung-Fernseher und Blu-ray-Player werden künftig die vorinstallierte Netflix-App nicht mehr verwenden können. Das hat Samsung auf einer Hilfeseite bekanntgegeben, ohne eine Liste der betroffenen Modelle zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software Developer (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck (Home-Office möglich)
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Unfallkasse Nord, Lübeck, Itzehoe, Kiel
Detailsuche

Betroffene Nutzer bekommen beim Start der Netflix-App auf ihrem Gerät einen entsprechenden Hinweis angezeigt. Die neue Regelung gilt ab dem 1. Dezember 2019 und betrifft neben den Samsung-Geräten auch Streaming-Boxen von Roku. Dort sollen nur die ersten beiden Modelle betroffen sein, die elf beziehungsweise acht Jahre alt sind.

Genaue Gründe für Einstellung sind nicht bekannt

Auch bei den betroffenen Samsung-Geräten ist davon auszugehen, dass es sich um relativ alte Modelle handelt, die von der beendeten Unterstützung betroffen sind. Als Grund für den Schritt nennt Samsung "technische Limitationen", ohne genauer ins Detail zu gehen. Da nicht nur Samsung-Geräte betroffen sind, dürfte die Entscheidung außerhalb von Samsungs Kompetenzen gelegen haben.

Samsung verweist in seiner Meldung auf Alternativen, um Netflix auf dem Smart TV zu schauen. Nutzer können bei Netflix eine Liste an Geräten einsehen, in der kompatible Streaming-Geräte aufgelistet werden. Eine der naheliegenden Alternativen wäre ein Chromecast von Google, oder auch eine Spielekonsole.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Um zu überprüfen, ob der eigene Samsung-TV von der Einstellung betroffen ist, müssen Nutzer lediglich die Netflix-App auf dem Gerät öffnen. Wird kein Hinweis angezeigt, sollte die Anwendung auch nach dem 1. Dezember 2019 noch funktionieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


idiotikum 09. Nov 2019

Wieder so einer der Denkt das seine Meinung das A und O ist. Natürlich sind alle anderen...

32bit 09. Nov 2019

Gratuliere für deine Erkenntnis! Ich hatte noch nie einen smart TV und werde auch nie...

dEEkAy 08. Nov 2019

Ich geb dir einen Tipp, kündige Sky und unterstütze solch eine Praktik noch auch noch...

dEEkAy 08. Nov 2019

Hab nen Sony Bravia KD-65XE7005 daheim. Hat KEIN Android TV, allerdings sind Netflix...

Orangenbaum 08. Nov 2019

Da muss ich insbesondere bei der YouTube App klar widersprechen, die lässt sich auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /