Streaming: Netflix beschließt Partnerschaft mit Steven Spielberg

Steven Spielbergs Produktionsfirma wird pro Jahr mehrere Spielfilme exklusiv für Netflix produzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Steven Spielberg und Netflix arbeiten zusammen.
Steven Spielberg und Netflix arbeiten zusammen. (Bild: Matt Winkelmeyer/Getty Images)

Netflix hat eine Partnerschaft mit Amblin Partners geschlossen, gab das Streamingunternehmen bekannt. Das Filmstudio Amblin Partners wird von Steven Spielberg als Vorsitzender geleitet und soll in der Zukunft jedes Jahr mehrere Spielfilme exklusiv für Netflix produzieren. In der Mitteilung des Unternehmens blieb offen, ob Spielberg bei den geplanten Filmen als Regisseur fungieren wird.

Stellenmarkt
  1. Technische Koordinatorin / Technischer Koordinator (w/m/d) der Servicestelle HfPolBW
    Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen
  2. IT-Systemadministrator II (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
Detailsuche

Beide Unternehmen machten noch keine Angaben dazu, welche Spielfilme bei der Partnerschaft entstehen werden. Offen ist auch, wie lange die Partnerschaft bestehen soll, es ist nur von einer mehrjährigen Vereinbarung die Rede. Bereits in der Vergangenheit haben Amblin Partners und Netflix zusammengearbeitet. So entstand der Film The Trial of the Chicago 7 von Aaron Sorkin als Netflix-Original.

Zudem produziert Amblin für Netflix derzeit den Film Maestro, bei dem Bradley Cooper Regie führt und die Hauptrolle übernimmt. In dem Film geht es um den Komponisten Leonard Bernstein, der vor allem für seine erfolgreichen Musicals berühmt ist.

Spielberg arbeitet auch für Apple TV+

Für Amblin ist eine Zusammenarbeit mit Streaminganbietern durchaus üblich. Als Apple im März 2019 sein eigenes Streamingabo Apple TV+ erstmals vorgestellt hat, wurden Stars wie Steven Spielberg als Partner genannt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bei Apple TV+ gibt es bisher aber keine Spielfilme oder Serien, bei denen Steven Spielberg als Regisseur aufgetreten ist. Derzeit gibt es bei Apple TV+ lediglich eine Staffel von Unglaubliche Geschichten (2020), bei der Spielberg als Produzent fungiert. Die erste Staffel umfasst fünf Episoden und ist eine Neuauflage der gleichnamigen Fernsehserie aus den 1980er Jahren. Anders als bei der Neuauflage hatte Spielberg beim Original auch bei einigen Folgen der Serie Regie geführt.

Prime Video 30 Tage gratis testen

Universal wird weiterhin die Amblin-Hits in die Kinos bringen

Im Herbst 2021 ist mit Finch ein Science-Fiction-Spielfilm für Apple TV+ geplant, bei dem Tom Hanks in der Hauptrolle auftreten wird. Apple hat sich die Rechte daran in einem Bieterwettstreit gesichert, es ist nicht die Folge der Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen. Der Film sollte erst unter dem Titel Bios erscheinen und Regie führt Miguel Sapochnik, der bisher vor allem bei Inhalten für Serien als Regisseur aufgetreten ist. Unter anderem hat er bei sechs Episoden von Game of Thrones Regie geführt.

In der Ankündigung von Netflix wird Spielberg zitiert, der betont, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Filmstudio Universal und Amblin weiterhin bestehen bleibt. Zusammen mit Universal bringt Amblin üblicherweise die großen Produktionen in die Kinos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kryptowährung
Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
Artikel
  1. Itanium-CPUs: Intels Itanic ist endgültig gesunken
    Itanium-CPUs
    Intels "Itanic" ist endgültig gesunken

    Die letzten Itanium-CPUs wurden ausgeliefert, die Ära der gefloppten "unsinkbaren" Prozessoren ist damit definitiv zu Ende.

  2. Starkvind: Ikea bringt Luftreiniger mit Smarthome-Anschluss
    Starkvind
    Ikea bringt Luftreiniger mit Smarthome-Anschluss

    Ikea hat mit Starkvind einen Luftreiniger für kleine Räume vorgestellt, der an das Trådfri-Gateway angeschlossen und per App gesteuert werden kann.

  3. Autonomes Fahren: Tesla-Autopilot verhindert Unfall von betrunkenem Fahrer
    Autonomes Fahren
    Tesla-Autopilot verhindert Unfall von betrunkenem Fahrer

    Ein Tesla-Fahrer wurde womöglich vor einem schweren Unfall bewahrt. Er war am Steuer eingeschlafen. Der Autopilot stoppte das Fahrzeug.

berritorre 22. Jun 2021 / Themenstart

"Netflix beschließt Partnerschaft mit Steven Spielberg" Ich denke, es sollte eher...

JoeDante 22. Jun 2021 / Themenstart

Hätte er schon nach Indiana Jones 4 machen sollen.

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /