Abo
  • IT-Karriere:

Streaming: LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs

LG, Sony und auch Vizio wollen ihre neuen Smart-TVs Airplay-2-tauglich machen. Mittels Airplay 2 können Nutzer Inhalte von einem Apple-Gerät auf den Fernseher streamen. Ältere LG- und Sony-Fernseher werden nicht nachgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,
Airplay 2 kommt auf LG- und Sony-Fernseher.
Airplay 2 kommt auf LG- und Sony-Fernseher. (Bild: Robyn Beck/AFP/Getty Images)

Apple öffnet sich für die Konkurrenz und hat auf der Elektronikmesse CES 2019 Kooperationen mit drei weiteren Fernsehherstellern bekanntgegeben. Bereits einen Tag zuvor hatte Samsung verkündet, bei Tizen-Fernsehern eng mit Apple zusammenzuarbeiten. LG und Sony sowie der in Deutschland nicht vertretene Hersteller Vizio wollen einen Teil ihrer Smart-TVs mit Airplay 2 versehen. Zudem werden die betreffenden Geräte damit Homekit-kompatibel.

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Samsung geht noch einen Schritt weiter und wird eine iTunes-App für seine Fernseher anbieten, um Filme, Serien und Musik aus dem Apple-Ökosystem direkt auf dem Smart-TV abspielen zu können. Die übrigen drei Anbieter setzen hingegen ausschließlich auf die Airplay-2-Unterstützung. So ist es immerhin möglich, iTunes-Inhalte etwa von einem iPhone, iPad oder Mac mittels Airplay 2 auf dem betreffenden Fernseher abzuspielen. Außerdem kann der Displayinhalt eines Apple-Geräts so auf den Fernseher gebracht werden.

Mit diesem Schritt lockert Apple seine bisherige Beschränkung weiter, wonach viele seiner Dienste fast ausschließlich auf eigenen Geräten liefen. Wer bisher bequem Apple-Inhalte auf einem Fernseher abspielen will, muss sich ein Apple TV anschaffen, auf dem über iTunes Musik, Filme und Serien abgespielt werden können. Das Apple TV unterstützt zudem Airplay 2 und Homekit. Bis auf Samsung hat zwar bisher kein anderer Hersteller eine direkte iTunes-Integration bekanntgegeben, aber die Airplay-2-Integration vereinfacht es schon ungemein, die iTunes-Inhalte auch ohne Apple TV auf den großen Bildschirm zu bekommen.

LG und Sony ignorieren Bestandskunden

Sowohl LG als auch Sony werden allerdings nur Geräte mit Airplay 2 versehen, die erst in diesem Jahr auf den Markt kommen werden. Sony will die Modellreihen Z9G, A9G, X850G sowie X950G Airplay-2-tauglich machen. Bei LG sind es die Modelle OLED, Nanocell SM8X, Nanocell SM9X sowie UHD UM7X. Wer einen älteren LG- oder Sony-Fernseher besitzt, erhält keine Airplay-2-Unterstützung. Lediglich der in Deutschland nicht vertretene Hersteller Vizio berücksichtigt hier auch Bestandskunden und will Fernsehmodelle von 2017 und 2018 mit Airplay 2 bestücken.

Apple hat mittlerweile seine Airplay-2-Webseite aktualisiert und nennt alle Fernsehmodelle, die Airplay 2 bieten werden. Möglicherweise werden zur CES in den nächsten Tagen weitere Hersteller eine Unterstützung für Airplay 2 ankündigen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)

Netspy 08. Jan 2019

Ärger dich nicht, andere Geräte sind auch nicht besser. Hab letztes Jahr einen teuren 55...

rafterman 08. Jan 2019

das wäre sehr geil.


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
    2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

      •  /