Abo
  • Services:
Anzeige
Auf dem Fire TV laufen bald HBO-Serien
Auf dem Fire TV laufen bald HBO-Serien (Bild: Amazon / Screenshot: Golem.de)

Streaming: HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

Amazon meint es ernst mit seinem Vorstoß ins Wohnzimmer: Kurz nach der Ankündigung des Streaming-Clients Fire TV hat das Unternehmen ein Exklusivabkommen mit HBO geschlossen. Die Eigenproduktionen des Pay-TV-Anbieters werden für Prime-Kunden angeboten - aber mit Verzögerung.

Anzeige

Amazon hat mit dem US-Sender HBO und dessen Produktionsabteilung ein Exklusivabkommen geschlossen, das über mehrere Jahre gültig sein soll. Dies berichtet das wie HBO zum Medienkonzern Time Warner gehörende Magazin Time in seiner Onlineausgabe. Statt wie bisher nur über den eigenen Dienst HBO Go sollen die Inhalte von HBO künftig auch über die Videoflatrate von Amazon Prime angeboten werden. Ebenso soll die App für HBO Go dann auf dem Fire TV laufen - sie kann mit allen Inhalten aber nur von Kunden von HBO genutzt werden.

Ab dem 21. Mai 2014 soll das Angebot für US-Kunden verfügbar sein, und zwar ohne weitere Kosten. Amazon Prime kostet in den USA 99 Dollar, in Deutschland ist das Angebot mit einer deutlich kleineren Auswahl an Filmen und Serien für 49 Euro pro Jahr erhältlich. Ob und wann die HBO-Inhalte auch für deutsche Kunden verfügbar gemacht werden, gaben die beiden Unternehmen noch nicht bekannt.

Zum Start werden vor allem ältere Serien wie "Die Sopranos", "Rome" und "Six Feet Under" über Prime zu beziehen sein, aber immerhin in allen Staffeln. Aktuellere Serien wie "Boardwalk Empire" und "True Blood" gibt es ab Ende Mai ebenfalls, aber laut Time nur mit "ausgewählten Staffeln". Generell sollen über die Laufzeit der Kooperation aber alle eigenen HBO-Produktionen für Amazon-Kunden zugänglich gemacht werden, jedoch erst rund drei Jahre, nachdem die Sendungen bei HBO erstmals ausgestrahlt wurden. Auf die neue Serie 'Silicon Valley' etwa brauchen Prime-Kunden wohl vorerst nicht zu hoffen.

Das eigene Streaming-Angebot von HBO, HBO Go, soll durch den Deal nicht beeinträchtigt werden. Alle Inhalte des Senders werden weiterhin über die Apps, die für alle relevanten Plattformen existieren, auch von HBO direkt als Stream angeboten werden. Amazon-Kunden erhalten demnach ohne weitere Kosten als für das Prime-Abo lediglich einen Teil der HBO-Inhalte, Kunden von HBO das komplette Programm.


eye home zur Startseite
MistelMistel 24. Apr 2014

Mit der WiiU funktioniert es leider nicht, bisher nur mit der Wii :-(

Gabber4Life 24. Apr 2014

Ok,habe übrigens Kabel BW Allstars,den Anschluß müsste ich sowieso blechen.Fox hab ich...

spies 24. Apr 2014

@Orakel Ich glaube es ging 0mega nur um einen Preis, den er bereit wäre zu zahlen. Ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck, St. Ingbert, Berlin, Köln
  2. Next Level Integration GmbH, Köln
  3. Hauni Primary GmbH, Schwarzenbek
  4. Daimler AG, Immendingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-67%) 16,49€
  2. (-58%) 24,99€
  3. (u. a. Batman v Superman, Legend of Tarzan, Interstellar, The Nice Guys, Mad Max, Conjuring 2)

Folgen Sie uns
       


  1. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  2. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  3. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  4. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  5. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  6. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  7. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  8. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  9. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  10. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

  1. Re: Geile Idee

    wantilles | 20:15

  2. Re: Populistisch wirksam, am Ende Quatsch

    RipClaw | 20:15

  3. Re: Scheitert an einem Grund

    EWCH | 20:14

  4. Re: Nicht realisierbar

    EWCH | 20:13

  5. Re: Ganz im Sinne der Autoindustrie

    matok | 20:12


  1. 18:55

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:48

  5. 17:23

  6. 17:07

  7. 16:20

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel