Streaming: Günstigeres Apple TV geplant

Konkurrenz durch Smart-TVs und Set-Top-Boxen wie Chromecast: Es gibt Hinweise, dass in den kommenden Monaten ein günstigeres Apple TV erscheint.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple TV der dritten Generation
Apple TV der dritten Generation (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

In der zweiten Jahreshälfte 2022 soll nach Informationen des Analysten Ming-Chi Kuo eine neue Version von Apple TV mit "verbesserter Kostenstruktur" erscheinen, also zu einem günstigeren Preis als die momentan erhältlichen Modelle.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (w/m/d)
    Intrum Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. IT System Engineer - 1st/2nd Level Support (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Der Konzern wolle "mit einer aggressiven Strategie der Integration von Hardware, Inhalten und Diensten während der Rezession daran arbeiten, die Lücke zu den Konkurrenten zu schließen", schreibt Kuo auf Twitter. Der Analyst gilt dank seiner Kontakte zu Zulieferbetrieben als sehr glaubwürdig.

Weitere Informationen zur den Spezifikationen oder dem anvisierten Preis nennt Kuo nicht. Das momentan günstigste Apple TV ist das Gerät mit dem Namenszusatz HD, es kostet rund 160 Euro. Für das Spitzenmodell Apple TV 4K mit 64 GByte Speicher sind sogar rund 220 Euro fällig.

Das ist sehr viel Geld im Vergleich zu dem, was andere Unternehmen für vergleichbare Geräte verlangen. Google verlangt für sein günstigstes Chromecast (mit 1080p-Auflösung) rund 40 Euro und für eine 4K-fähige Variante rund 70 Euro (Test auf Golem.de). Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K Max (Test) für rund 65 Euro.

Golem Akademie
  1. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    16.-20.05.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dazu kommt die Konkurrenz durch Smart-TVs und Konsolen wie die Xbox Series X/S und die Playstation 5, mit denen grundlegende Funktionen von Apple TV als kostenlose App zum Herunterladen verfügbar sind.

Ankündigung könnte im September 2022 kommen

Apple hat sich bislang nicht öffentlich zu dem Thema geäußert. Die theoretisch nächste Gelegenheit, neue Hardware anzukündigen, wäre eine Keynote im Rahmen der Worldwide Developers Conference (WDC), die vom 6. bis 10 Juni 2022 stattfindet.

Allerdings dürfte es dabei eher um Entwicklerthemen und weniger um Konsumentenprodukte wie Apple TV gehen. Diese passen vermutlich besser in einen Rahmen wie den der Präsentation neuer iPhone-Modelle, die üblicherweise im September erfolgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


drvsouth 16. Mai 2022 / Themenstart

Also meine FireTV Box Gen2. ist jetzt 6 Jahre alt und hat damals 65¤ gekostet. Läuft...

jo-1 16. Mai 2022 / Themenstart

keine Frage, das AppleTV ist um Längen besser was Stabilität und Bildqualität anlangt...

Its_Me 15. Mai 2022 / Themenstart

Jedem was ihm gefällt. Aber ein kleiner PC ist meiner Meinung nach die schlechteste...

budweiser 14. Mai 2022 / Themenstart

Das ist falsch. Spiele können sehr wohl für Gamecontroller ausgelegt und angeboten werden.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /