Abo
  • Services:
Anzeige
Ethernet-Adapter für Googles Chromecast
Ethernet-Adapter für Googles Chromecast (Bild: Google)

Streaming: Google verpasst Chromecast einen Ethernet-Anschluss

Ethernet-Adapter für Googles Chromecast
Ethernet-Adapter für Googles Chromecast (Bild: Google)

Nicht mehr nur drahtlos: Google hat einen Ethernet-Adapter für den Streamingstick Chromecast veröffentlicht. Damit lässt sich der Google-Stick auch über ein Netzwerkkabel mit dem heimischen Netzwerk verbinden.

Anzeige

Google hat für den Streamingstick Chromecast ein neues Zubehörgerät veröffentlicht. Es handelt sich dabei um einen Ethernet-Adapter, so dass sich der Chromecast über ein Netzwerkkabel mit dem heimischen Netzwerk verbinden lässt. Regulär kann der Google-Stick nur über WLAN ins heimische Netzwerk integriert werden. Mit dem Adapter bietet der Chromecast netzwerktechnisch mehr als der deutliche teurere Nexus Player.

  • Ethernet-Adapter für Googles Chromecast (Bild: Google)
  • Ethernet-Adapter für Googles Chromecast (Bild: Google)
  • Der Ethernet-Adapter wird an den USB-Anschluss des Chromecast angeschlossen. (Bild: Google)
Ethernet-Adapter für Googles Chromecast (Bild: Google)

Google hat den Ethernet-Adapter für den Chromecast vorerst nur für den US-Markt vorgestellt. In anderen Ländern zeigt die betreffende Google-Store-Seite nur den Hinweis, dass dieses Produkt im entsprechenden Land nicht verfügbar sei. In den USA wird der Ethernet-Adapter für 15 US-Dollar seit ein paar Stunden angeboten, ist dort aber bereits ausverkauft. Es ist unklar, ob dies an einer besonders hohen Nachfrage oder an einer zu geringen Verkaufsmenge seitens Google liegt.

Der Ethernet-Adapter wird mit der USB-Buchse am Chromecast verbunden, muss dann ans Stromnetz und mittels Netzwerkkabel an den Router angeschlossen werden. Fortan kann der Chromecast ohne WLAN-Verbindung verwendet werden. GBit-Unterstützung fehlt dem Adapter, es sind maximal 100 MBit/s möglich. Der Adapter richtet sich an Nutzer, die mit dem Chromecast im heimischen Netzwerk keine stabile WLAN-Verbindung erzielen können.

Keine Angaben zum Deutschlandstart

Derzeit ist nicht bekannt, wann der Ethernet-Adapter auch in Deutschland verkauft werde. Es könnte aber sein, dass es nicht mehr lange dauert, denn die betreffende Google-Store-Seite ist bereits in deutscher Sprache verfügbar. Ein deutscher Preis wird aber noch nicht angegeben. Der Adapter könnte dann hierzulande für 15 Euro verkauft werden.

Am Grundkonzept des Chromecast ändert sich mit dem Netzwerkadapter nichts. Wie bisher muss der Streamingstick in das heimische Netzwerk eingebunden werden. Über eine Webseite, ein Smartphone oder ein Tablet kann ein Stream an den Stick übermittelt werden, der auf dem Fernsehschirm abgespielt wird. Die Steuerung der Wiedergabe erfolgt vom PC, Notebook, Smartphone oder Tablet aus.

Zusammen mit dem Ethernet-Adapter bietet Googles Chromecast zu einem geringeren Preis mehr Möglichkeiten der Einbindung ins heimische Netzwerk als der deutlich teurere Nexus Player: Die Streamingbox kostet 100 Euro und hat keinen Ethernet-Anschluss. Der Chromecast-Listenpreis liegt bei 35 Euro, so dass der Stick zusammen mit dem Ethernet-Adapter voraussichtlich 50 Euro kosten wird, also nur die Hälfte des Nexus Player. Ob sich der Ethernet-Adapter auch am Nexus Player betreiben lässt, ist nicht bekannt. Google selbst nennt nur eine Zusammenarbeit mit dem Chromecast.


eye home zur Startseite
Desertdelphin 27. Okt 2015

Meine Empfehlung für das Streamen von Full-HD auf dem Chromecast sind 10MBit. Alles...

Labbm 21. Jul 2015

Es ist aber schon vorgedrungen das HDMi besser ist als den Ton getrennt per Toslink zu...

robinx999 10. Jul 2015

Wie gesagt ist nur lustig das Firewire bei 400 Mbit ca. 40MB/s schafft und USB 2.0 mit...

duseldude 09. Jul 2015

schau dir mal auf ebay 321349703597 an geht bei mir mit S4. Da lässt sich einiges...

GaliMali 09. Jul 2015

Die Frage ist nur ob die alternativen auch mit dem Chomecast zusammenarbeiten.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  3. Ratbacher GmbH, München
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  2. 139€
  3. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Ich denke es gibt

    FreierLukas | 00:58

  2. Hihi @ AfD'ler

    Analysator | 00:55

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 00:40

  4. Re: Wir verkaufen die Kühe um den Kuhstall zu...

    Dietbert | 00:37

  5. Re: Jamaika wird nicht halten

    Svenson0711 | 00:33


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel