Abo
  • Services:

Streaming: Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

Netflix weitet sein Herstellerprogramm für die Netflix-Taste auf Fernbedienungen in Europa aus. Dabei wird, offenbar gegen Zahlungen an die Hersteller, eine Taste in Fernbedienungen eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernbedienung mit Netflix-Taste
Fernbedienung mit Netflix-Taste (Bild: Netflix)

Von diesem Monat an werden Smart-TVs, Blu-ray-Player und Set-Top-Boxen mehrerer in Europa vertriebener Geräte mit einer Fernbedienung ausgeliefert, die eine spezielle Taste hat, die direkt zu Netflix führt. Das gab der Streaming-Anbieter aus den USA am 1. April 2015 bekannt. In den USA gibt es schon seit 2011 Internet-Fernseher und Blu-ray-Player mit Fernbedienungen mit Netflix-Taste.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Rodenstock GmbH, München

Panasonic, Philips, Sony, Toshiba und Vestel sind bei der Partnerschaft in Europa dabei. Die Fernbedienungen werden bei Gerätemodellen aus dem Jahr 2015 mitgeliefert.

  • Fernbedienung mit Netflix-Taste
Fernbedienung mit Netflix-Taste

In den USA sind Dynex (Hausmarke von Best Buy), Haier, Memorex, Panasonic, Samsung, Sharp, Sony und Toshiba Teil der Partnerschaft. Netflix erklärte, dass auch Hersteller wie Boxee, Iomega und Roku den Netflix-Knopf einbauen werden.

Netflix-Entwickler arbeiten mit Herstellern von internetfähigen Fernsehern

Offenbar zahlt Netflix für die Integration Geld an die Gerätehersteller. In den vergangenen sieben Jahren haben Netflix-Entwickler mit Herstellern von internetfähigen Fernsehern, Spielkonsolen, Set-Top-Boxen und mobilen Geräten zusammengearbeitet und ihre Produkte getestet, um einen leichteren Zugang zu Netflix zu ermöglichen.

Das Programm Netflix Recommended TV wurde im Januar 2015 auf der Consumer Electronics Show vorgestellt.

Netflix hat im vierten Quartal 2,43 Millionen neue Kunden im Ausland gewonnen. Gegenwärtig ist das US-Unternehmen in 50 Staaten aktiv. Netflix-Chef Reed Hastings sagte, die bisherigen Auslandserfahrungen seien ermutigend. In fünf Jahren wolle Netflix global aktiv sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  2. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  4. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...

g0r3 02. Apr 2015

Am Anfang? Ich nutze Netflix seit beinahe drei Jahre. Und komme nicht mit dem Gucken...

derKlaus 02. Apr 2015

Auf der FB meines BluRay-Players ist eine YouTube Taste. Und die leuchtet einen in...

Lucamarc 02. Apr 2015

Auch ich muss dem wiedersprechen. Netflix hat meiner Meinung nach , das beste was es an...

RaZZE 01. Apr 2015

So funktioniert das.

benn0r 01. Apr 2015

Das wäre dann bei Samsung Smart TVs die "Smart Hub" Taste. http://cnet3.cbsistatic.com...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
    2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
    3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

      •  /