Abo
  • Services:
Anzeige
Sitzung der EU-Kommission
Sitzung der EU-Kommission (Bild: EU-Kommission)

Streaming: EU-Untersuchung gegen Netflix und Amazon

Sitzung der EU-Kommission
Sitzung der EU-Kommission (Bild: EU-Kommission)

Die EU untersucht die Streaming-Anbieter Netflix und Amazon. Sie sollen Angaben zu Einschränkungen und unterschiedlichen Preisen auf einzelnen Landesmärkten machen.

Anzeige

Die Streaming-Anbieter Netflix und Amazon werden ab dem kommenden Monat in der EU untersucht. Das berichtet das Magazin Politico unter Berufung auf den österreichischen Anwalt Thomas Kramle, der die EU-Untersuchung führt. Er spielte auch eine wichtige Rolle in den Kartellverfahren gegen Google und Intel.

Die EU werde hauptsächlich Fakten zusammentragen, so Kramle auf dem Global Competition Law Centre in Brüssel. Es handele sich nicht um ein Wettbewerbsverfahren. Man werde die US-Unternehmen bitten, Informationen zu "Einschränkungen, falls vorhanden, vorzulegen, aber auch Daten über ihre Kataloge und Preise, so weit wie wir sie bekommen können", fügte er hinzu.

Die EU-Kommission will Erkenntnisse dazu gewinnen, ob Netflix und Amazon den grenzüberschreitenden Onlinevertrieb einschränken. Auch die Gebietslizenzen und Preisunterschiede zwischen den einzelnen Landesangeboten werden untersucht.

Die Filmindustrie macht ihre Produkte aus Gewinninteresse weltweit zu unterschiedlichen Zeitpunkten verfügbar. Auf die Vermarktung in Kinos folgen DVD und Blu-ray, erst später werden realistische Streaming-Preise angeboten. Daran ist auch Netflix gebunden, versucht dies aber zu durchbrechen.

Untersuchung Teil der Strategie zum digitalen Binnenmarkt

Der zuständige Vizepräsident der EU-Behörde, Andrus Ansip, und der EU-Kommissar für Digitalwirtschaft, Günther Oettinger, stellten am 6. Mai 2015 die Strategie zum digitalen Binnenmarkt vor. Hürden für grenzüberschreitenden Onlinehandel sollen abgeschafft, Versandkosten zwischen EU-Ländern gesenkt werden.

Verbraucher in der EU müssten sich auf einheitliche Regeln im Handel verlassen können, egal, in welchem Land sie einkauften, und egal, ob im Onlineshop oder im Ladengeschäft. Das forderte der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). In den EU-Plänen kämen die Verbraucherinteressen zu kurz. Wenn die Kommission die EU als "Weltführer in der Informations- und Kommunikationstechnologie" etablieren möchte, müsse es mehr als nur wirtschaftliche Fördermaßnahmen geben, so der VZBV.


eye home zur Startseite
Nebucatnetzer 28. Mai 2015

Unterschiedliche Preise kann ich ehrlich gesagt verstehen aber das nicht alles zur...

RedRanger 27. Mai 2015

Die verkaufen nichts. Das sind Dienstleister, die Lizenzen verleihen. Da sollte ja wohl...

futureintray 27. Mai 2015

naja, vorher / früher hat niemand für gleiche Preise, Abschaffung Roaming "gearbeitet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SFC Energy AG, Brunnthal bei München
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 2,49€
  3. (u. a. Dragon Ball Xenoverse Bundle 14,99€ und Xenoverse 2 für 22,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    violator | 22:15

  2. Re: Längster Tunnel der Welt:

    menno | 22:09

  3. Re: Einfach Unfähig

    grumbazor | 21:42

  4. Re: Zivilisation

    sg-1 | 21:37

  5. Re: Cloud?

    iKnow23 | 21:35


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel