• IT-Karriere:
  • Services:

Streaming: Disney+ und Heimkino sollen neuer Fokus von Disney werden

Statt Filme im Kino zu zeigen, sollen diese künftig häufiger auch auf kleine Bildschirme kommen. Disney strukturiert sich dazu um.

Artikel veröffentlicht am ,
Disney+ ist für den Konzern eine wichtige Einnahmequelle.
Disney+ ist für den Konzern eine wichtige Einnahmequelle. (Bild: Disney/Screenshot: Golem.de)

Disney hat eine große Umstrukturierung angekündigt. Das Unternehmen will sich künftig mehr auf den Streamingdienst Disney+ und exklusive Inhalte auf der Plattform konzentrieren. Das sagte Disney-CEO Bob Chapek dem US-Nachrichtensender CNBC. "Was wir machen wollen, ist unsere Umstellung in ein echtes Unternehmen mit Direct-to-Consumer-Priorität zu beschleunigen", sagte er. Die neue Abteilung soll zudem die Teile des Konzerns, die Inhalte erstellen, stärker von den entscheidenden Teilen trennen, welche sich auch um die strategische Ausrichtung diverser Franchises kümmern.

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Münster/Osnabrück
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Die Covid-19-Pandemie ist laut Chapek klar ein Beschleuniger für eine Neuausrichtung. "Ich würde sagen, dass Covid die Geschwindigkeit erhöht hat, mit der wir diese Umstellung angehen. Sie wäre allerdings so oder so geschehen", sagte er. Für Aktionäre ist die Ankündigung positiv, denn mit ihr stieg der Aktienkurs pro Anteil um fünf Prozent. Zurzeit liegt der Kurs bei etwa 110,90 Euro.

Kinos weiterhin wichtig

Der neue Fokus soll mittelfristig aber nicht dafür sorgen, dass Kinofilme ausbleiben. Die sind für Chapek weiterhin eine wichtige Einnahmequelle. "Wir wollen sicherstellen, dass wir Konsumenten, die in Kinos gehen wollen und das damit einhergehende Erlebnis brauchen, auch weiterhin diese Option geben", sagte er. Allerdings sollen parallel Kinofilme auch für die Wohnzimmer angeboten werden.

Über 1 Million Angebote beim Amazon Prime Day

Einen Anfang der Strategie machte Disneys Remakefilm Mulan, der von der großen Leinwand für 30 Euro auf Disney+ wanderte. Auch der Pixar-Animationsfilm Soul wird auf der Streamingplattform Premiere feiern - allerdings ohne Zusatzkosten außerhalb der Abogebühren. Ein Investment in Disney+ könnte weiteres Budget für neue Serien und Filme in vielen Franchises eröffnen. 2021 werden etwa diverse Marvel-und Star-Wars-Serien zu sehen sein.

Weitere Details zur strategischen Neuausrichtung will Disney auf einem Investorcall am 10. Dezember 2020 bekanntgeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,49€
  2. 4,49€
  3. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...

Dansbernd 14. Okt 2020 / Themenstart

oh ja bitte dann kaufe ich mir direkt einen neuen Screen :D

PrinzessinArabella 13. Okt 2020 / Themenstart

am besten unter 20 euro. Sonst entwickelt sich dieser Heimkinomarkt nicht. Falls man das...

ElMario 13. Okt 2020 / Themenstart

Dann kann ja nichts mehr schiefgehen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /