• IT-Karriere:
  • Services:

Streaming: Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Disney hat einen konkreten Termin für den Deutschlandstart seines Streamingdienstes Disney+ genannt: Am 31. März 2020 soll es auch hierzulande losgehen. Zu diesem Zeitpunkt dürften Serien wie The Mandalorian in den USA bereits ihre ersten Staffeln abgeschlossen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Disney+ kostet in Deutschland 7 Euro.
Disney+ kostet in Deutschland 7 Euro. (Bild: Valerie Macon/AFP/Getty Images)

Disneys Videostreaming-Dienst Disney+ wird in Deutschland am 31. März 2020 starten. Das berichtet CNET unter Berufung auf Disney-Chef Bob Iger, der den Termin in einer Konferenz zu den Quartalszahlen des Medienkonzerns bekanntgegeben hat.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund

Bisher war der genaue Zeitpunkt des Deutschlandstarts nicht bekannt, Disney sprach zuvor von einem Start im ersten Quartal 2020. Der nun gesetzte Termin nutzt diesen Zeitraum bis auf den letzten Tag aus. Die Verzögerung dürfte durch eine notwendige Lokalisation, also auch die Synchronisierung der Serien, zu begründen sein.

Der zeitliche Abstand zum Start in den USA ist allerdings relativ groß: In den Vereinigten Staaten startet Disney+ bereits am 12. November 2019. Das bedeutet, dass zum Deutschlandstart bei einigen Serien die erste Staffel bereits beendet sein dürfte. Wer sich beispielsweise auf die Star-Wars-Serie The Mandalorian freut, muss fast ein halbes Jahr lang aufpassen, keine Spoiler im Internet zu erwischen. Anders als andere Streaming-Anbieter plant Disney bei neuen Serien nicht, alle Folgen gleichzeitig zu veröffentlichen.

Monatliche Kosten geringer als bei Netflix

Disney+ wird in Deutschland 7 Euro im Monat kosten. Für diesen Preis kann der Dienst auf vier Geräten gleichzeitig und in 4K verwendet werden - damit ist er vom Preis-Leistungs-Verhältnis wesentlich günstiger als die Konkurrenz von Amazon und Netflix. Erst kürzlich hat Disney in einem langen Trailer Szenen aus allen zum Start in den USA verfügbaren Serien und Filmen präsentiert. Ob diese auch alle nach Deutschland kommen, ist nicht sicher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  3. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)

Garius 10. Nov 2019 / Themenstart

So viel Fragmentierung wird das meiner Einschätzung nach gar nicht werden. Viele der...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /