• IT-Karriere:
  • Services:

Streaming: Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Disney hat einen konkreten Termin für den Deutschlandstart seines Streamingdienstes Disney+ genannt: Am 31. März 2020 soll es auch hierzulande losgehen. Zu diesem Zeitpunkt dürften Serien wie The Mandalorian in den USA bereits ihre ersten Staffeln abgeschlossen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Disney+ kostet in Deutschland 7 Euro.
Disney+ kostet in Deutschland 7 Euro. (Bild: Valerie Macon/AFP/Getty Images)

Disneys Videostreaming-Dienst Disney+ wird in Deutschland am 31. März 2020 starten. Das berichtet CNET unter Berufung auf Disney-Chef Bob Iger, der den Termin in einer Konferenz zu den Quartalszahlen des Medienkonzerns bekanntgegeben hat.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Bisher war der genaue Zeitpunkt des Deutschlandstarts nicht bekannt, Disney sprach zuvor von einem Start im ersten Quartal 2020. Der nun gesetzte Termin nutzt diesen Zeitraum bis auf den letzten Tag aus. Die Verzögerung dürfte durch eine notwendige Lokalisation, also auch die Synchronisierung der Serien, zu begründen sein.

Der zeitliche Abstand zum Start in den USA ist allerdings relativ groß: In den Vereinigten Staaten startet Disney+ bereits am 12. November 2019. Das bedeutet, dass zum Deutschlandstart bei einigen Serien die erste Staffel bereits beendet sein dürfte. Wer sich beispielsweise auf die Star-Wars-Serie The Mandalorian freut, muss fast ein halbes Jahr lang aufpassen, keine Spoiler im Internet zu erwischen. Anders als andere Streaming-Anbieter plant Disney bei neuen Serien nicht, alle Folgen gleichzeitig zu veröffentlichen.

Monatliche Kosten geringer als bei Netflix

Disney+ wird in Deutschland 7 Euro im Monat kosten. Für diesen Preis kann der Dienst auf vier Geräten gleichzeitig und in 4K verwendet werden - damit ist er vom Preis-Leistungs-Verhältnis wesentlich günstiger als die Konkurrenz von Amazon und Netflix. Erst kürzlich hat Disney in einem langen Trailer Szenen aus allen zum Start in den USA verfügbaren Serien und Filmen präsentiert. Ob diese auch alle nach Deutschland kommen, ist nicht sicher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 19,99
  3. (-40%) 29,99€
  4. 4,99€

Garius 10. Nov 2019 / Themenstart

So viel Fragmentierung wird das meiner Einschätzung nach gar nicht werden. Viele der...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Medizin: Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt
Medizin
Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt

In einer Software für Arztpraxen ist der Updateprozess ungeschützt über eine Rsync-Verbindung erfolgt. Der Hersteller der Software versucht, Berichterstattung darüber zu verhindern.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Tracking TK arbeitet nicht mehr mit Ada zusammen
  2. Projekt Nightingale Google wertet Daten von Millionen US-Patienten aus
  3. Digitale Versorgung Ärzte dürfen Apps verschreiben

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /