• IT-Karriere:
  • Services:

Streaming: Disney+ nimmt Netflix und Amazon Marktanteile weg

Disney+ hat in Deutschland den gleichen Marktanteil wie Sky Ticket.

Artikel veröffentlicht am ,
Disney+ hat den Markt für Videostreamingabos verändert.
Disney+ hat den Markt für Videostreamingabos verändert. (Bild: Disney)

Disney hat sich mit Disney+ in weniger als einem Jahr als einer der vier Großen im deutschen Streamingmarkt etabliert. Amazon, Netflix und Sky verloren im Vergleich zum Vorjahr jeweils Marktanteile. Das geht aus Zahlen des Analyseunternehmens Goldmedia hervor, in denen die Marktanteile der verschiedenen Videostreamingabos in Deutschland aufgeführt werden. Golem.de erhielt diese Zahlen von Goldmedia auf Nachfrage.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. [bu:st] GmbH, München

Disney ging mit Disney+ im März 2020 in Deutschland an den Start. Im vierten Quartal 2020 entfallen 9 Prozent der in Deutschland abgeschlossenen Streamingabos auf Disney+. Damit liegt Disney+ in diesem Zeitraum gleichauf mit Sky Ticket, das ebenfalls auf einen Marktanteil von 9 Prozent kommt. Ein Jahr zuvor lag der Marktanteil von Sky Ticket noch bei 11,9 Prozent.

Sky Ticket ist bereits seit mehreren Jahren am Markt aktiv und gemessen daran ist der Anteil von Disney+ beachtlich. Vor allem Sky hat unter dem Start von Disney+ zu leiden. Denn Disney vermarktet große Kinofilme und Blockbuster künftig selbst. In der Vergangenheit gab es die großen Disney-Blockbuster etwa aus der Star-Wars- und Marvel-Reihe zuerst bei Sky. Der Pay-TV-Sender muss seit dem Start von Disney+ auf solche Inhalte verzichten.

Amazon und Netflix haben Marktanteile eingebüßt

Auch Amazon und Netflix büßten Marktanteile ein, wobei der Rückgang beim Marktführer Prime Video stärker ist als bei Netflix. Ende 2019 kam Prime Video auf einen Marktanteil von 38,2 Prozent, im vierten Quartal 2020 betrug dieser nur noch 33 Prozent. Bei Netflix verringerte sich der Marktanteil innerhalb eines Jahres von 26,1 Prozent auf 24 Prozent.

Bei Sky geht es nicht nur um das Schauen von Filmen, Serien und Dokumentationen, sondern auch um Sportveranstaltungen. Darauf hat sich der Anbieter Dazn fokussiert, der sowohl Ende 2019 als auch Ende 2020 einen Marktanteil von 7 Prozent hatte.

Ab sofort: Disney+ präsentiert STAR

Magenta TV der Telekom kommt auf einen Anteil von 6 Prozent, während TV Now von RTL bei 4 Prozent liegt. Apple TV+ hat in Deutschland einen Marktanteil von 3 Prozent.

Allo Abodienste zusammen erzielten im Jahr 2020 einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Das entspricht einem Wachstum von 28 Prozent im Vergleich zum Jahr 2019.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 12,39€
  3. 13,99€

flasherle 23. Feb 2021 / Themenstart

so sit aber nun mal uns rechtsystem aufgebaut, was nicht verboten ist, ist erlaubt...

Gormenghast 22. Feb 2021 / Themenstart

Wird über Disney sogar berichtet, wenn Goofy einen fahren lässt, muss man Nachrichten...

Lacrimula 22. Feb 2021 / Themenstart

Nope. Mit der morgigen Angebotserweiterung, wurde auch auch das Kindersicherungssystem...

reverie 22. Feb 2021 / Themenstart

Der Artikel ist nicht falsch. Du wünscht dir einfach ne andere Statistik, als das...

reverie 22. Feb 2021 / Themenstart

Erstaunlich, wieviel in Deutschland schon ausgegeben wird. 2,5 Milliarden sind bei 41...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Microsoft Teams an Schulen: Läuft bei uns
Microsoft Teams an Schulen
Läuft bei uns

Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams. Aber was ist wichtiger, reibungsloser Fernunterricht oder Datenschutz?
Von Meike Laaff und Jakob von Lindern

  1. Glasfaser Telekom will jede Schule in einem Jahr mit FTTH anbinden
  2. Nordrhein-Westfalen Bundesland gibt 2,6 Millionen Euro für Online-Lexikon aus
  3. Bildung Digitalpakt Schule "ist nach wie vor eine Katastrophe"

    •  /