Streaming: Discovery+ startet im Sommer in Deutschland

Sky-Q-Abonnenten sollen Discovery+ ein Jahr lang kostenlos nutzen können, sobald das Abo in Deutschland im Sommer startet.

Artikel veröffentlicht am ,
Sky und Discovery verlängern Zusammenarbeit.
Sky und Discovery verlängern Zusammenarbeit. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Es gibt Neuigkeiten zur Markteinführung von Discovery+ in Deutschland. Erstmals wurde der Termin für den Start hierzulande etwas konkretisiert: Im Sommer 2022 soll Discovery+ für Kunden in Deutschland zur Verfügung stehen. Vor mehr als einem Jahr hatte Discovery eine Partnerschaft mit Vodafone bekanntgegeben. Nun steht fest, dass auch Sky als Discovery-Partner fungieren wird.

Stellenmarkt
  1. IT Support/1st Line Support (m/w/d)
    Olenex Edible Oils GmbH, Brake, Hamburg
  2. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
Detailsuche

Sky und Discovery arbeiten seit Jahrzehnten zusammen und Sky hat nach eigenen Angaben einen neuen Vertrag mit Discovery geschlossen. So soll der Discovery-Channel auch in den kommenden Jahren über die Sky-Plattform angeboten werden. Sky machte keine Angaben zur Laufzeit der neu geschlossenen Verträge.

Zudem soll Sky Partner zum Deutschlandstart von Discovery+ werden. Was das konkret bedeuten wird, ist noch unklar. Es ist lediglich bekannt, dass Sky-Q-Abonnenten für ein Jahr lang Discovery+ kostenlos nutzen können sollen. Es ist nicht bekannt, ob dies ein zeitlich befristetes Angebot sein wird. Nach diesem Jahr müssen Sky-Q-Abonnenten für Discovery+ bezahlen.

Das kostet Discovery+ in den USA

Weiterhin ist unklar, zu welchem Preis Discovery+ hierzulande starten wird. In den USA gibt es Discovery+ mittlerweile seit über einem Jahr. Das Abo kostet dort 6,99 US-Dollar pro Monat. Zudem wird eine werbefinanzierte Variante angeboten, die es für 4,99 US-Dollar monatlich gibt.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Discovery+ soll alle beliebten Marken und Inhalte von Discovery in einem Angebot bündeln. Dazu gehören unter anderem die Inhalte von Natural History von BBC sowie das Sportangebot von Eurosport. Am Starttag sollen über 10.000 Stunden Inhalte über Discovery+ angeboten werden. Wöchentlich sind neue Episoden und Formate geplant, um den Katalog zu erweitern. Dabei soll Discovery+ über das hinausgehen, was der Discovery-Channel zu bieten hat.

Discovery hat auch eine Partnerschaft mit Vodafone

Bereits vor mehr als einem Jahr hat Vodafone eine Partnerschaft mit Discovery verkündet und angekündigt, dass es Discovery+ für "Vodafone TV- und Mobilfunkkunden" geben wird. Nähere Details dazu wurden seit mehr als einem Jahr nicht bekanntgegeben.

Die besten Filme und Serien bei Sky

Keine Angaben zu Discovery+ und Sky Ticket

In der Ankündigung von Sky gibt es keine Angaben zu Sky Ticket. Das deutet darauf hin, dass zahlende Abonnenten von Sky Ticket keinen gesonderten Zugang zu den Inhalten von Discovery+ erhalten werden. Die zahlende Kundschaft von Sky Ticket wird dann vom Anbieter mal wieder schlechter behandelt als Sky-Q-Kunden, die sich mit langen Verträgen an Sky binden müssen.

Sky Ticket bietet alle Inhalte lediglich in Full-HD-Auflösung an, es gibt keine Filme oder Serien in zeitgemäßer 4K-Qualität. Und seit vielen Jahren üblichen Surround-Klang gibt es bei Sky Ticket nur auf ausgewählten Streaminggeräten. Dabei kostet Sky Ticket mit Filmen und Serien zusammen 15 Euro monatlich und ist damit teurer als Disney+ oder Prime Video, die jeweils seit Jahren 4K-Inhalte und Surround-Klang bereitstellen. Das Netflix-Abo ohne 4K-Wiedergabe ist ebenfalls preiswerter als die beiden Sky-Ticket-Abos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /