Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Youtube-Funktionen für klassischen Chromecast
Neue Youtube-Funktionen für klassischen Chromecast (Bild: Google)

Der klassische Chromecast von Google erhält im Zusammenspiel mit der Youtube-App eine Neuerung. Wie Google in einem überarbeiteten Support-Dokument erklärt, gibt es bei Nutzung des Chromecast in der Youtube-App eine Fernbedienungsfunktion. Damit soll die Steuerung der App vom Smarpthone aus komfortabler sein als über die sonst übliche Youtube-Oberfläche am Smartphone.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund
  2. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
Detailsuche

Der klassische Chromecast nutzt üblicherweise ein Smartphone oder Tablet, um von dort aus den Stream von Inhalten zu starten und zu steuern. Eine typische Fernbedienung mit fühlbaren Tasten ist beim normalen Chromecast nicht dabei. Dessen Cast-Funktionen stehen auch auf Android-TV-Geräten zur Verfügung und die neue Youtube-Fernbedienung sollte auch auf diesen verfügbar sein.

Vor einem Jahr hat Google ein Android-TV-Gerät auf den Markt gebracht, das als Chromecast mit Google TV bezeichnet wird. Im Unterschied zum Chromecast gibt es hier eine Android-TV-typische Oberfläche und eine normale Fernbedienung, um das Gerät darüber zu steuern. Die Steuerung über eine Smartphone-App ist parallel möglich.

Amazon verkauft normalen Chromecast wieder

Der Chromecast mit Google TV ist auch ein Jahr nach der Markteinführung weiterhin nicht bei Amazon gelistet. Amazon und Google streiten sich seit vielen Jahren im Streamingsegment. Auch der normale Chromecast war viele Jahre lang nicht bei Amazon zu bekommen.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Erst im Sommer 2021 wurde der im Oktober 2018 veröffentlichte Chromecast wieder über Amazon verkauft - aktuell gibt es ihn bei Amazon und im Google Store zum Angebotspreis von 30 Euro statt der sonst üblichen 40 Euro.

Amazon verkauft mit den Fire-TV-Geräten eigene Streaminggeräte und war daher bemüht, Android-TV-Konkurrenz im eigenen Shop nicht zuzulassen. Lange Zeit war Nvidias Shield TV eine der wenigen Ausnahmen an externen Streaminglösungen mit Android TV, die es bei Amazon gab.

Auch das Apple TV gab es in der Vergangenheit viele Jahre nicht bei Amazon. Bei Roku reagiert Amazon längst nicht so restriktiv - die in diesem Jahr neu auf den deutschen Markt gekommenen Roku-Produkte sind normal bei Amazon verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /