Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsche Startseite des Fire TV
Deutsche Startseite des Fire TV (Bild: Amazon/Screenshot: Golem.de)

Noch immer nicht lieferbar

Anzeige

Dafür spricht, dass wir am Tag vor der Aktualisierung gekaufte Videos mit der Box abspielen konnten, aber weiterhin keinen Zugriff auf die Abo-Filme von Prime Instant hatten. Offenbar hatte Amazon Schwierigkeiten, zwischen den in den USA und in Deutschland verfügbaren Inhalten zu unterscheiden. In den beiden Ländern liegen die Lizenzen für die Filme und Serien nicht immer für den gleichen Zeitraum vor, was auch bei anderen VoD-Anbietern der Fall ist.

  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Unser zweites Fire TV soll Ende September eintreffen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Seit dem 5.9 gibt es das Update, installieren ließ es sich bisher nicht. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)

Neben den Bibliotheken hat Amazon unseren kurzen Versuchen nach zu urteilen auch die Sprachsuche an deutsche Inhalte angepasst. Auch deutsche Produktionen wie die Serie Pastewka und das Kunstwort Grüffelo ließen sich beim ersten Versuch finden. Mit englischsprachigen Inhalten wie der Serie 2 Broke Girls oder dem Endzeit-Klassiker Quiet Earth funktionierte das - da beides in Deutschland verfügbar ist - ebenso.

Wie die US-Version gibt auch unser nun deutsches Fire TV in den Werkseinstellungen das Bild in Full-HD mit vollem HDMI-Farbraum von 4:4:4 (RGB) aus. Im Gegensatz zu hochwertigen Blu-ray-Playern und der PS3 bleibt die Farbtiefe aber auf 8 statt 12 Bit pro Kanal begrenzt. Als Tonformat dient Dolby Digital Plus, je nach Inhalt werden dabei bis zu 5.1 Kanäle genutzt. Im Gegensatz zu manchen anderen Geräten der Klasse gibt es auch einen optischen Digitalausgang, damit kann der Mehrkanalton auch mit einem älteren Receiver ohne HDMI-Eingang genutzt werden.

  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Unser zweites Fire TV soll Ende September eintreffen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Seit dem 5.9 gibt es das Update, installieren ließ es sich bisher nicht. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Unser zweites Fire TV soll Ende September eintreffen. (Screenshot: Golem.de)

Von all dem haben deutsche Kunden, wenn sie ihr Fire TV nicht aus den USA importieren, aber auf absehbare Zeit wenig: Die Box ist immer noch nicht lieferbar. Golem.de hatte am turbulenten Erstverkaufstag, dem 3. September 2014, ein Exemplar zum Einführungspreis von 49 Euro bestellt. Bis zum 17. September zeigte die Liste der offenen Bestellungen bei Amazon keinen Liefertermin an, nun wird dort der 25. September angegeben. Bereits drei Tage nach dem eigentlichen Verkaufsstart gab das Unternehmen an, dass dann bestellte Fire TV erst im Januar 2015 zugestellt werden können. Vorher aufgegebene Bestellungen sollen in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet werden. Nun ist immerhin zu hoffen, dass die ersten deutschen Kunden ihr Gerät noch im September 2014 erhalten werden - die Software ist jedenfalls dafür bereit.

Nachtrag vom 20. September 2014, 13:55 Uhr

Netflix wird auf den ersten deutschen Fire TV offenbar nicht vorinstalliert sein, aber bald nachgeliefert werden. Hintergründe finden sich in einer aktuellen Meldung.

 Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten

eye home zur Startseite
toco 27. Sep 2014

Hmm, das gerät hat keinen ausschalter und kann manuell nicht in den ruhezustand versetzt...

10kgh4ck 26. Sep 2014

Schau mal hier, da findest du eine Videoanleitung zum Thema XBMC & FireTV. http...

Der mit dem Blubb 21. Sep 2014

Da werden sich am 25. sicher wieder einige zu Horrorpreisen bei eBay finden lassen.

Anonymer Nutzer 20. Sep 2014

Trotzdem ist Chromecast kein Standalone Gerät und viele möchten halt berechtigterweise ne...

HubertHans 19. Sep 2014

Du willst mir erzaehlen du siehst einen Farbverlauf ohne einzelnde Uebergaenge? Dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  2. ERWIN HYMER GROUP AG & Co. KG, Bad Waldsee
  3. endica GmbH, Karlsruhe
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,64€
  2. 23,99€ (Bestpreis und günstiger als bei Key-Shops!)
  3. 20,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gaming-Bildschirme

    Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  2. Umfrage

    Frauen in Startups werden häufig sexuell belästigt

  3. Mobile-Games-Auslese

    Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe

  4. APS-C

    Tamron stellt 18-400-mm-Objektiv vor

  5. Dateien

    iOS-Dateimanager erhält Zugriff auf weitere Clouddienste

  6. Lucidcam

    3D-Kamera mit 180-Grad-Sicht kommt in den Handel

  7. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  8. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  9. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  10. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Re: SMB?

    toastedLinux | 10:34

  2. Re: Mobile games sind öde...

    DetlevCM | 10:33

  3. OwnCloud wäre echt noch nett

    toastedLinux | 10:33

  4. Re: Nur für Cloud-Dienste?

    rudluc | 10:33

  5. Re: Da bin ich mal gespannt

    nykiel.marek | 10:32


  1. 10:50

  2. 10:31

  3. 09:00

  4. 07:38

  5. 07:25

  6. 07:16

  7. 14:37

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel