Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsche Startseite des Fire TV
Deutsche Startseite des Fire TV (Bild: Amazon/Screenshot: Golem.de)

Noch immer nicht lieferbar

Dafür spricht, dass wir am Tag vor der Aktualisierung gekaufte Videos mit der Box abspielen konnten, aber weiterhin keinen Zugriff auf die Abo-Filme von Prime Instant hatten. Offenbar hatte Amazon Schwierigkeiten, zwischen den in den USA und in Deutschland verfügbaren Inhalten zu unterscheiden. In den beiden Ländern liegen die Lizenzen für die Filme und Serien nicht immer für den gleichen Zeitraum vor, was auch bei anderen VoD-Anbietern der Fall ist.

Anzeige
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Unser zweites Fire TV soll Ende September eintreffen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Seit dem 5.9 gibt es das Update, installieren ließ es sich bisher nicht. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)

Neben den Bibliotheken hat Amazon unseren kurzen Versuchen nach zu urteilen auch die Sprachsuche an deutsche Inhalte angepasst. Auch deutsche Produktionen wie die Serie Pastewka und das Kunstwort Grüffelo ließen sich beim ersten Versuch finden. Mit englischsprachigen Inhalten wie der Serie 2 Broke Girls oder dem Endzeit-Klassiker Quiet Earth funktionierte das - da beides in Deutschland verfügbar ist - ebenso.

Wie die US-Version gibt auch unser nun deutsches Fire TV in den Werkseinstellungen das Bild in Full-HD mit vollem HDMI-Farbraum von 4:4:4 (RGB) aus. Im Gegensatz zu hochwertigen Blu-ray-Playern und der PS3 bleibt die Farbtiefe aber auf 8 statt 12 Bit pro Kanal begrenzt. Als Tonformat dient Dolby Digital Plus, je nach Inhalt werden dabei bis zu 5.1 Kanäle genutzt. Im Gegensatz zu manchen anderen Geräten der Klasse gibt es auch einen optischen Digitalausgang, damit kann der Mehrkanalton auch mit einem älteren Receiver ohne HDMI-Eingang genutzt werden.

  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Unser zweites Fire TV soll Ende September eintreffen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Fire TV spricht jetzt Deutsch. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Seit dem 5.9 gibt es das Update, installieren ließ es sich bisher nicht. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Unser zweites Fire TV soll Ende September eintreffen. (Screenshot: Golem.de)

Von all dem haben deutsche Kunden, wenn sie ihr Fire TV nicht aus den USA importieren, aber auf absehbare Zeit wenig: Die Box ist immer noch nicht lieferbar. Golem.de hatte am turbulenten Erstverkaufstag, dem 3. September 2014, ein Exemplar zum Einführungspreis von 49 Euro bestellt. Bis zum 17. September zeigte die Liste der offenen Bestellungen bei Amazon keinen Liefertermin an, nun wird dort der 25. September angegeben. Bereits drei Tage nach dem eigentlichen Verkaufsstart gab das Unternehmen an, dass dann bestellte Fire TV erst im Januar 2015 zugestellt werden können. Vorher aufgegebene Bestellungen sollen in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet werden. Nun ist immerhin zu hoffen, dass die ersten deutschen Kunden ihr Gerät noch im September 2014 erhalten werden - die Software ist jedenfalls dafür bereit.

Nachtrag vom 20. September 2014, 13:55 Uhr

Netflix wird auf den ersten deutschen Fire TV offenbar nicht vorinstalliert sein, aber bald nachgeliefert werden. Hintergründe finden sich in einer aktuellen Meldung.

 Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten

eye home zur Startseite
toco 27. Sep 2014

Hmm, das gerät hat keinen ausschalter und kann manuell nicht in den ruhezustand versetzt...

10kgh4ck 26. Sep 2014

Schau mal hier, da findest du eine Videoanleitung zum Thema XBMC & FireTV. http...

Der mit dem Blubb 21. Sep 2014

Da werden sich am 25. sicher wieder einige zu Horrorpreisen bei eBay finden lassen.

Anonymer Nutzer 20. Sep 2014

Trotzdem ist Chromecast kein Standalone Gerät und viele möchten halt berechtigterweise ne...

HubertHans 19. Sep 2014

Du willst mir erzaehlen du siehst einen Farbverlauf ohne einzelnde Uebergaenge? Dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. BSH Hausgeräte GmbH, München
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  2. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  3. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  4. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  5. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  6. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  7. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  8. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  9. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  10. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: 17 GB

    nomnomnom | 13:25

  2. Re: Ok, also das Handy nicht im Kühlschrank laden

    Marius428 | 13:24

  3. Re: Die Animationen sind ja gruselig

    EynLinuxMarc | 13:24

  4. Re: Mono

    theFiend | 13:24

  5. nur Windows 10, nur Windows Store?

    Lebostein | 13:24


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel