• IT-Karriere:
  • Services:

Streaming: Apple Music hat auf Alexa-Lautsprechern Probleme

Beim Zusammenspiel von Apple Music mit Alexa-Geräten wurden erste Probleme behoben, weitere sollen später gelöst werden.

Artikel von veröffentlicht am
Apple Music hat auf Alexa-Lautsprechern Probleme.
Apple Music hat auf Alexa-Lautsprechern Probleme. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple Music steht auf Alexa-Geräten eigentlich seit August 2019 zur Verfügung. Aber ein paar Monate später zeigten sich gravierende Probleme, wie ein Blick in die Kundenrezensionen des Apple-Music-Skill bei Amazon belegen. Kunden beklagen zum Teil seit Mai 2020, dass Apple Music mit Alexa-Geräten seit vielen Monaten nicht richtig funktioniert.

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Post IT Services GmbH, Bonn

Apple hat Golem.de bestätigt, dass es lange Zeit Probleme mit der Kontoverknüpfung gegeben habe. Golem.de hatte beide Unternehmen vor einigen Wochen auf die Probleme aufmerksam gemacht und nach möglichen Lösungen gefragt. Nachdem sich einige Monate lang nichts an der Zusammenarbeit zwischen Apple Music und Alexa verbessert hatte, wurde ein Fehler lokalisiert und korrigiert.

Nach Aussage von Apple gab es Probleme mit der Verknüpfung von Konten, die Amazon kürzlich bemerkt und im Zusammenspiel mit Apple korrigiert habe. Dafür kann es aber erforderlich sein, dass Apple Music erneut mit Alexa verbunden werden muss. Dazu sollte das Apple-Music-Skill aber auf jeden Fall komplett deaktiviert werden, rät Apple. Es genüge nicht, sich einfach nur erneut anzumelden.

Apple Music spielt keine Musik auf Zuruf

Die Probleme im Zusammenspiel mit Apple Music zeigen sich unter anderem darin, dass auf Zuruf nie Musik von Apple Music abgespielt wird. Immer wurde stattdessen Amazon Music für die Musikwiedergabe verwendet, obwohl Apple Music in der Alexa-App korrekt eingerichtet und als Standard konfiguriert gewesen ist.

Dieses Problem konnte umgangen werden, indem bei allen Musikanfragen immer dazu gesagt werden musste, dass Titel von Apple Music abgespielt werden sollen. Das ist bei Nutzung über die Sprachsteuerung sehr unbequem. Aber auch beim Abspielen von Wiedergabelisten traten Probleme auf.

Auf Alexa-Geräten von Drittherstellern funktioniert Apple Music gar nicht

Weiterhin funktioniert Apple Music auf Alexa-Geräten von Drittherstellern wie Bose oder Sonos überhaupt nicht, wie Apple Golem.de auf Nachfrage bestätigt hat. Eigentlich sollte das möglich sein. Wenn wir aber auf Zuruf Inhalte von Apple Music abspielen wollen, gelingt das nicht einmal, wenn wir den gewünschten Streamingdienst mit angeben. Apple will diesen Fehler korrigieren; bis wann dies passieren wird, ist noch unklar.

Auch auf Echo-Geräten funktioniert weiterhin nicht alles korrekt im Zusammenspiel mit Apple Music. Wenn wir den Dienst auf Echo-Show-Modellen mit Display verwenden, zeigt eine Anfrage wie "Zeige alle Alben von Künstler XYZ" die im Abo bei Amazon Music enthaltenen Alben, aber nicht die Alben, die Bestandteil von Apple Music sind. Apple sagte Golem.de, dass auch dieser Fehler behoben werden soll - bis wann, ist derzeit noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 29.04.)
  2. 36,99€
  3. 2,79€

Sangalhino 27. Jan 2021

Gibt es zu diesem Thema schon Neuerungen? Ich habe nämlich das Problem, dass keine...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /