Streaming: Amazon plant Verkauf des Chromecast mit Google TV

Seit vielen Jahren gibt es Streitigkeiten zwischen Amazon und Google - vielleicht zeichnet sich ein Ende des Konflikts ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Chromecast mit Google TV hat eine Fernbedienung.
Googles Chromecast mit Google TV hat eine Fernbedienung. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Der Chromecast mit Google TV kam Ende 2020 auf den Markt und 1,5 Jahre später will Amazon Googles Streaming-Stick erstmals offiziell verkaufen. In den USA soll es das aktuelle Chromecast-Modell ab Mitte Mai 2022 erstmals bei Amazon geben, berichtet 9to5Google. Derzeit kann Googles Streaming-Stick vorbestellt werden, die Auslieferung soll dann Ende dieser Woche erfolgen. Das wäre ein paar Tage nach Googles Entwicklerkonferenz, der Google I/O, die am 11. Mai 2022 startet.

Stellenmarkt
  1. System Engineer - Backup as a Service (m/w/d)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, deutschlandweit
  2. Certificate IT Service Expert (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Auf der deutschen Amazon-Seite gibt es zwar bereits einen Eintrag für den Chromecast mit Google TV, das Produkt wird aber nicht direkt von Amazon verkauft. Es ist nicht bekannt, ob Amazon das aktuelle Chromecast-Modell auch in Deutschland in den Vertrieb nehmen wird. Amazon verkauft verschiedene Fire-TV-Modelle, die ähnliche Funktionen abdecken und in direkter Konkurrenz zum Chromecast stehen.

Viele Jahre lang hat Amazon das Chromecast-Modell ohne Fernbedienung aus dem Jahr 2015 nicht im deutschen Store verkauft. Mittlerweile ist der Chromecast von 2015 ohne Fernbedienung wieder bei Amazon in Deutschland zu finden.

Neues Chromecast-Modell in Arbeit

Möglicherweise stellt Google bald einen abgespeckten Chromecast mit Google TV vor. Anfang des Jahres gab es Hinweise auf ein Chromecast-Modell ohne 4K-Unterstützung, das bisher von Google nicht offiziell vorgestellt wurde.

Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)
Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ende 2017 hatte Google die Youtube-Wiedergabe auf Fire-TV-Geräten blockiert, bei Echo-Show-Geräten wurde die Youtube-Wiedergabe ebenfalls deaktiviert. In Deutschland kamen Echo-Show-Geräte erst später auf den Markt - da war die Youtube-Abschaltung bereits passiert. Seitdem können Youtube-Inhalte auf Amazons Echo-Show-Geräten nur im Browser abgespielt werden - eine Wiedergabe auf Zuruf ist nicht möglich.

Im Gegenzug hat Amazon den Verkauf des Chromecast gestoppt. Einige Zeit war es sogar Marketplace-Händlern untersagt, den Chromecast über die Amazon-Webseite zu verkaufen. Bis heute sind weder die smarten Displays noch die smarten Lautsprecher von Google bei Amazon zu bekommen. Sie tauchen in den Suchergebnissen der Amazon-Suche nicht auf. Wer sich also nur über die Amazon-Homepage über smarte Displays und smarte Lautsprecher informiert, erfährt nichts von den Google-Produkten. Amazon verkauft eigene smarte Lautsprecher sowie smarte Displays.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Videostandards
Wie das Bild auf den Schirm kommt

Was ist der Unterschied zwischen Displayport und HDMI? In einer kleinen Geschichtsstunde erklären wir, wie Bilddaten zum Monitor kommen.
Von Johannes Hiltscher

Videostandards: Wie das Bild auf den Schirm kommt
Artikel
  1. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

  2. Macht und Marvel: Disney will Spiele mit Star Wars und Superhelden zeigen
    Macht und Marvel
    Disney will Spiele mit Star Wars und Superhelden zeigen

    Überraschung: Disney kündigt eine eigene Spielepräsentation an. Erstmals soll es einen Blick auf das neue Projekt von Amy Hennig geben.

  3. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /