Abo
  • IT-Karriere:

Streaming: Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung

Es gibt erste Informationen zu einem neuen Fire-TV-Gerät von Amazon. Das neue Modell könnte die bisherigen Fire-TV-Boxen sowie die aktuellen Fire TV Sticks ergänzen. Der Neuling soll 4K-Wiedergabe samt HDR unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon arbeitet an einem neuen Fire-TV-Gerät.
Amazon arbeitet an einem neuen Fire-TV-Gerät. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Amazon arbeitet wohl an einem neuen Fire-TV-Gerät, das nicht direkt als Nachfolger der Fire TV Sticks oder der Fire-TV-Boxen gedacht ist, sondern diese noch ergänzen soll, berichtet das gewöhnlich gut informierte Blog AFTVNews. Das Blog zitiert aus einem aktuellen Benchmark und bezieht sich auf vertrauliche Informationen aus dem Amazon-Umfeld.

Schließt Lücke zwischen Fire TV Stick und Fire TV

Stellenmarkt
  1. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  2. AUDI AG, Ingolstadt

Das neue Fire-TV-Modell ist gemäß den Benchmarks von der Leistung her zwischen den Fire-TV-Boxen und den Fire TV Sticks angesiedelt. Demnach ist auch das neue Modell weniger für Spielenutzung geeignet, es sollte aber zügiger als die bisherigen Fire TV Sticks sein. Vor allem bei der Navigation in der Fire-TV-Oberfläche könnte es weniger Wartesekunden und Hänger geben.

Das neue Fire-TV-Gerät ist besser auf die Wiedergabe von Material mit sehr hoher Auflösung vorbereitet. Das Fire TV der zweiten Generation unterstützt nur eine 4K-Wiedergabe mit 30 fps und keine HDR-Wiedergabe. Das neue Modell soll 4K-Wiedergabe mit 60 fps sowie HDR-Unterstützung bieten. Damit ist das neue Modell besser ausgestattet als das aktuelle Fire-TV-Modell. Bezüglich der Bauform gibt es noch nichts Konkretes, möglicherweise wird das neue Modell eine ähnliche Form wie Amazons Streamingstick haben.

Markteinführung könnte noch dauern

AFTVNews vermutet, dass das neue Fire-TV-Gerät erst im Herbst 2017 vorgestellt wird und begründet das damit, dass die meisten bisherigen Fire-TV-Geräte jeweils im Herbst vorgestellt wurden - jedenfalls in den USA. Lediglich das Fire TV der ersten Generation wurde im Frühjahr angekündigt, in Deutschland kam das erste Fire-TV-Gerät erst im Herbst.

Bezüglich des Verkaufsstarts in Deutschland ist unklar, ob er zeitlich wieder nach der US-Vorstellung liegen wird. Lediglich die Fire-TV-Box der zweiten Generation und der Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung kamen international zum gleichen Termin auf den Markt. Ansonsten erschienen alle übrigen Fire-TV-Geräte erst mit etwa einem halben Jahr Verspätung auch in Deutschland. Das betraf sowohl den Fire TV Stick der ersten Generation als auch den Stick der zweiten Generation. Der neue Fire TV Stick erscheint erst im kommenden Monat in Deutschland.

Amazon hat das neue Fire-TV-Gerät bislang nicht offiziell vorgestellt. Auch zum Preis liegen noch keine Daten vor, aber auch hier hat AFTVNews eine Vermutung. Es wird erwartet, dass das neue Fire-TV-Gerät zu einem günstigeren Preis als Googles Chromecast mit 4K-Unterstützung angeboten wird. Demnach könnte das neue Fire-TV-Modell für 70 Euro erscheinen und würde preislich die Lücke schließen, die es zwischen dem 40 Euro teuren Fire TV Stick und der 100 Euro teuren Fire-TV-Box der zweiten Generation gibt, die wir bereits getestet haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. 1,12€
  3. 4,19€
  4. 33,95€

Kalaschek 02. Apr 2017

Vielleicht kommt dann bald auch ein harmony hub ins haus, dann funkt die tv Steuerung...

Noren 22. Mär 2017

Eher auf Augenhöhe mit der Mi Box von Xiaomi

PiranhA 21. Mär 2017

In Kodi ja. Dadurch wird das Bild aber kurz schwarz und man hat jedes Mal ein paar...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /