Abo
  • Services:

Streaming: Amazon intensiviert Werbung auf dem Fire TV

Werbebanner auf dem Fire-TV-Startbildschirm sind nicht länger auf Filme und Serien von Amazon Video beschränkt. Amazon liefert an Fire-TV-Geräte neuerdings auch Werbebanner für Smartphones aus - und wird sich das sicherlich gut bezahlen lassen.

Artikel von veröffentlicht am
Fire-TV-Geräte zeigen nicht länger nur Werbebanner zu Amazons Video-Inhalten.
Fire-TV-Geräte zeigen nicht länger nur Werbebanner zu Amazons Video-Inhalten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon hat damit begonnen, neue Werbeformen auf dem Startbildschirm der Fire-TV-Geräte auszuliefern. Ein Leser hat Golem.de darauf hingewiesen, dass er auf der Fire-TV-Startseite ein Werbebanner für Samsungs Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge angezeigt bekommen hat. Dies können wir bestätigen, auch wir sahen auf dem Startbildschirm eines Fire TV der ersten Generation im üblichen Bannerbereich einen Werbehinweis für Samsungs aktuelle Oberklasse-Smartphones.

Werbebanner ist mit einem Werbeclip gekoppelt

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Ein Klick auf den Banner startet einen Werbeclip von Samsung. Nach dem Ende des Clips hat der Kunde die Möglichkeit, ihn nochmals anzusehen oder zur Fire-TV-Startseite zurückzukehren. Auch wenn der Kunde sich den Clip bereits angeschaut hat, wird ihm das Banner weiterhin angezeigt.

  • Werbebanner für ein Lego-Produkt auf dem Fire-TV-Startbildschirm (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Werbebanner für Samsungs Galaxy-S7-Smartphones auf dem Fire-TV-Startbildschirm (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Samsung-Werbebanner erscheint auch, wenn der Clip bereits angesehen wurde. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nach dem Werbeclip hat der Nutzer zwei Optionen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Werbebanner für eine kostenpflichtige App auf dem Fire-TV-Startbildschirm (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Werbebanner für ein Vodafone-Produkt auf dem Fire-TV-Startbildschirm (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Das Samsung-Werbebanner erscheint auch, wenn der Clip bereits angesehen wurde. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wir haben Amazon zu den Hintergründen des neuen Werbebanner-Formats auf den Fire-TV-Geräten befragt, bisher aber keine Antwort erhalten. Es ist davon auszugehen, dass Samsung Amazon für die Auslieferung der Werbebanner bezahlt und damit den Fire-TV-Startbildschirm zu einer neuen Einnahmequelle macht.

Bannerbereich seit langem auf der Fire-TV-Oberfläche üblich

Bisher ist die Galaxy-S7-Werbung das einzige bekannte Werbebanner, das Amazon abseits der üblichen Film- und Serienbanner auf den Fire-TV-Geräten ausspielt. Seit langem wirbt Amazon in dem Bannerbereich auf der Fire-TV-Startseite für Serien und Filme, die bei Amazon Video zu haben sind. Auch hierbei berücksichtigte Amazon nicht, wenn ein Kunde einen Film oder eine Serie bereits gesehen hat.

Das gilt auch für die vor Filmen und Serienepisoden geschalteten Werbeclips. Auch hier bekommen Kunden weiterhin Werbung für Material, das sie schon gesehen haben.

Bisher beschränken sich diese Clips auf Inhalte aus Amazons Video-Streaming-Dienst. Und hier werden bisher ausschließlich Inhalte beworben, die für Prime-Kunden kostenlos sind.

Nachtrag vom 1. Juni 2016

Amazon hat die Werbeintensität auf dem Fire TV weiter vorangetrieben. Mittlerweile gibt es auch Werbebanner für Produkte von Lego und Vodafone sowie Banner für eine kostenpflichtige App, die dann in Amazons App-Shop verkauft wird. In der Bildergalerie zum Artikel befinden sich jetzt Fotos der neu hinzugekommenen Werbebanner.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€
  2. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...

the_doctor 01. Jun 2016

... z.B. für Fritzboxen? Richtige Business-Firewalls bieten sowas ja auch an. Ansonsten...

widardd 01. Jun 2016

DU GUCKST JETZT SOFORT DAS DSCHUNGELCAMP ODER ES KNALLT!

eMaze 01. Jun 2016

Bei Sky nennen die die Werbung im Abspann "Orientierungshilfe".

User_x 11. Mai 2016

Geräte machen Werbung (kindle, windows 10) Webseiten machen Werbung Fehlen noch die...

User_x 11. Mai 2016

oder router sperre... werbeblocker grüßt


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

    •  /