Abo
  • Services:
Anzeige
Streaming-Video lädt
Streaming-Video lädt (Bild: Screenshot: Golem.de)

Streaming-Abmahnung Landgericht winkt Auskunftsbeschlüsse offenbar nur durch

"Die Beauskunftungsbeschlüsse werden seit Jahren nur textbausteinartig durchgewunken", berichtet Thomas Stadler über die Praxis der Gerichte. Der Rechtsanwalt hat in mehreren solcher Verfahren Akteneinsicht genommen.

Anzeige

Der IT-Rechtsanwalt Thomas Stadler kritisiert, dass das Landgericht Köln Auskunftsbeschlüsse für IP-Adressen bei Urheberrechtsfragen fast ungeprüft genehmigt. "Die Beauskunftungsbeschlüsse werden seit Jahren nur textbausteinartig durchgewunken", so Stadler in einem Beitrag in seinem Blog. In derartigen Fällen fände keine wirkliche Einzelfallprüfung mehr statt. Das werde klar, wenn ein Anwalt in mehreren solcher Verfahren Akteneinsicht nimmt.

Das Landgericht Köln hatte dem Antrag stattgegeben, die Daten zu den IP-Adressen der Nutzer der Pornoplattform Redtube.com herauszugeben. Von den Streaming-Abmahnungen der U+C-Rechtsanwälte zu Redtube.com dürften weit über 10.000 Menschen betroffen sein.

Das Landgericht Köln sprach laut den Unterlagen von einem öffentlichen Zugänglichmachen und von Tauschbörsen. Stadler: "Das zeugt in der Tat von grobem Unverständnis, denn anders als beim Filesharing machen beim Streaming nicht die Nutzer etwas öffentlich zugänglich, sondern ausschließlich der Portalbetreiber." Das Landgericht Köln habe "sich also nicht geirrt, es hat sich offenbar überhaupt keine Gedanken gemacht." Ansonsten hätte das Gericht den Antrag, der nicht verschweigt, dass der Verstoß in Streaming bestehen soll, als "unschlüssig beanstanden" müssen.

Die Abmahnungen von U&C hätten zudem "schnöde handwerkliche Mängel". "Die Abmahnung beachtet nämlich die Vorgabe von Paragraf 97a, Absatz 2, Seite 1, Nummer 4 Urheberrecht nicht ausreichend. Denn es wird in der Abmahnung nicht angegeben, dass die von U&C vorgeschlagene Unterlassungsverpflichtung über die abgemahnte Rechtsverletzung hinausgeht. " Die Abmahnung sei deshalb unwirksam.

Gefälschte Abmahnung mit Malware

Zudem wird seit einigen Stunden Malware per E-Mail versandt, die sich als Mahnschreiben von U+C tarnt. Die gepackten Dateien im Anhang der E-Mail enthalten offenbar Schadsoftware. Die E-Mail hat die Betreffzeile "Abmahnung der Urheberrechtsverletzung an dem Werk Miriams Adventures 10.12.2013".


eye home zur Startseite
manniweb 11. Dez 2013

Ist schon verwunderlich! Alle Welt schimpft auf die NSA. Aber wir schaffen es ja...

Claud 11. Dez 2013

dankewird alles so gemacht. viele grüß claud

Himmerlarschund... 11. Dez 2013

"Tschö, ihr Kasper!"

Anonymer Nutzer 10. Dez 2013

jup, und damit Wahnwesen strafrechtlich verfolgt wird, auch eine eigene Abteilung...

theFiend 10. Dez 2013

Wahrscheinlich ist das nur Golden Girls aufm Pornostream *g*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. über Ratbacher GmbH, Freiburg
  3. European XFEL GmbH, Schenefeld
  4. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)

Folgen Sie uns
       


  1. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  2. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  3. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  4. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  5. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  6. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  7. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  8. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  9. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  10. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Wie löst man das Problem?

    Lemo | 11:20

  2. Re: Der Preis...

    ChMu | 10:23

  3. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    Niaxa | 10:03

  4. Re: First World Problems

    ChMu | 10:02

  5. Format?!

    Tremolino | 09:54


  1. 10:41

  2. 20:21

  3. 11:57

  4. 09:02

  5. 18:02

  6. 17:43

  7. 16:49

  8. 16:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel