• IT-Karriere:
  • Services:

Streamer: PewDiePie hat mehr als 100 Millionen Follower

Mehr als 100 Millionen Menschen weltweit haben den Kanal des umstrittenen Youtubers Felix "PewDiePie" Kjellberg abonniert. Bislang hat lediglich ein indischer Musiksender noch mehr Fans gesammelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Felix Kjellberg - besser bekannt als PewDiePie - hat auf Youtube mehr als 100 Millionen Follower.
Felix Kjellberg - besser bekannt als PewDiePie - hat auf Youtube mehr als 100 Millionen Follower. (Bild: John Lamparski/Getty Images)

Der aus Schweden stammende Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg hat als erste Einzelperson mehr als 100 Millionen Follower auf Youtube. In den vergangenen Tagen und Wochen hat PewDiePie vor allem Videos veröffentlicht, die sich mit Minecraft (und mit ihm selbst) beschäftigen - das Klötzchenspiel kann mehr als zehn Jahre nach seiner Veröffentlichung offenbar immer noch viele Fans mobilisieren.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau, Dresden
  2. ADAC IT Service GmbH, München

Bislang hat lediglich der indische Musikkanal T-Series mehr als 100 Millionen Follower gefunden. Auf dem dritten Platz folgt relativ weit abgeschlagen der Bastelkanal 5-Minute Crafts mit rund 60 Millionen Followern.

PewDiePie ist umstritten, weil er immer wieder Videos mit zumindest unterschwellig rassistisch und antisemitisch anmutenden Inhalten veröffentlicht hat. Disney und Youtube hatten deswegen 2017 ihre enge Zusammenarbeit mit dem Streamer gekündigt. Kjellberg selbst hat erklärt, dass er mit seinen Videos eigentlich gegen Hetze und Hassvideos im Netz protestieren wollte.

Obwohl das Verhältnis zwischen PewDiePie und Youtube als gestört gilt, hat die Plattform ihm am 25. August 2019 per Twitter zum Erreichen der 100-Millionen-Marke gratuliert.

Für Ärger sorgte auch eine Aktion, mit der Kjellberg zeitweise um neue Abonnenten warb. Einige seiner Fans waren davon so begeistert, dass sie weltweit Drucker und andere ans Internet angeschlossene Geräte und Webseiten hackten, um Stimmung für die Kampagne zu machen. Im März 2019 wurde bekannt, dass auch der mutmaßliche Attentäter von Christchurch (Neuseeland), der beim Angriff auf zwei Moscheen 51 Menschen getötet hatte, PewDiePie und die Kampagne als Einfluss genannt hatte.

Felix Kjellberg gehört trotz der gestoppten Verträge zu den Großverdienern im sozialen Netz. Nach einer Schätzung des Wirtschaftsmagazins Forbes soll er 2018 rund 15,5 Millionen US-Dollar verdient haben - mit damals "nur" rund 72,5 Millionen Abonnenten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  3. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  4. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)

Basti K 29. Aug 2019

PewDiePie hat auf jedem seiner letzten 20 Videos zwischen 7,4M - 25M Views, der Median...

neocron 27. Aug 2019

ob daran etwas falsch ist, ist irrelevant, es wurden nicht seine Argumente kritisiert...

Prypjat 27. Aug 2019

Und nun ist Fanservice von Dir gefragt. Wann gibt es die erste Closed Beta? Wird es DLCs...

Keyuko 26. Aug 2019

Registriert: 26.08.19 10:54 Da sehen wir den Troll :)

Prypjat 26. Aug 2019

Ist doch glatt an mir vorbei gegangen. Werde ich mir gleich mal durchlesen. Danke für...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    •  /